Kein Bleiverbot für Munition - nicht in der Jagd, nicht im Sport!

Kein Bleiverbot für Munition - nicht in der Jagd, nicht im Sport!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Klaus Debes hat diese Petition an Umweltministerin und gestartet.

An diesem Donnerstag (03.09.) entscheiden die EU-Mitgliedsländer über das Ende bleihaltiger Jagdmunition in Europas Feuchtgebieten.

Weder historisch noch histologisch kann nachgewiesen werden , dass Blei in Jagdmunition Schäden an Wild oder an Gewässern hinterlässt. Gejagt wird seit über 400 Jahren mit bleihaltiger Munition, ohne dass es nachweisliche Schäden an Umwelt und Menschen oder an lebenden Wildtieren hinterlassen hat.

Alternative Munition ohne Blei ist nicht nur teuer. Sie besteht aus seltenen Metallen, die oftmals in der Dritten Welt unter unmenschlichen Bedingungen gefördert werden. An diesen Metallen verdienen organisierte, kriminelle Banden und es werden damit auch Bürgerkriege finanziert.

Das von der EU angedachte Verbot scheiterte bisher zurecht an der Blockade der Bundesregierung.

Jagdlich ist bleihaltige Munition unbedenklich. Für das sportliche Schießen ist bleifrei Munition aufgrund der mangelhaften Präzision untauglich.

Deswegen fordern wir: Stoppen Sie den Unsinn bleihaltige Munition zu verbieten!

Mit freundlichen und entschlossen rechtstaatlichen Grüßen,

Klaus Debes

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!