Petition geschlossen.

U.S. Electoral College: Ernennt Hillary Clinton zur Präsidentin am 19. Dezember

Diese Petition hat 4.918.001 Unterschriften erreicht


Am 19. Dezember werden die Wahlmänner des U.S. Electoral College ihre Stimmzettel zur Präsidentschaftswahl abgeben. Wenn alle so wählen wie ihr Staaten entschieden haben wird Donald Trump gewinnen. Allerdings können sie auch für Hillary Clinton wählen, wenn sie wollen. Selbst in den Staaten, in denen das nicht erlaubt ist, müssten sie jediglich eine kleine Strafe zahlen - mit Sicherheit würden Clinton Unterstützer diese Strafe gerne begleichen.

Wir rufen die Wahlmänner auf die Entscheidung ihres Staates zu ignorieren und für Clinton zu wählen. Wieso?

Mr. Trump ist der Aufgabe nicht gewachsen. Er macht so viele Amerikaner zum Sündenbock und seine Impulsivität, sein Schikanieren, sein Lügen, seine bestätigte Vergangenheit von sexuellen Übergriffen und seine fehlende Erfahrung machen ihn zu einer Gefahr für die Republik.

Hillary Clinton hat in der Wahl insgesamt mehr Stimmen bekommen und sollte deswegen Präsidentin sein.

Sie hat das sogenannte Popular Vote gewonnen. Trump hat nur aufgrund des U.S. Electoral College „gewonnen“.

Das U.S. Electoral College darf allerdings entweder den einen oder den anderen Kandidaten als Präsident/in bestimmen. Wieso nutzen wir also nicht die undemokratischste unserer Institutionen, um ein demokratisches Ergebnis zu erreichen?

SIE HAT MEHR STIMMEN BEKOMMEN!

Es gibt keinen Grund, warum Trump Präsident sein sollte.

„Es ist der Wille des Volkes“ 

Nein. Sie hat mehr Stimmen bekommen.

„Das Regierungssystem festgehalten in unserer Verfassung sagt, dass er gewinnt“ 

Nein. Unsere Verfassung sagt, dass die Wahlmänner bestimmen.

„Zu viele Staaten verbieten sogenannte Faithless Electors“ (Wahlmann, der entgegen dem Wählerwunsch abstimmt)

24 Staaten verpflichten Wahlmänner. Wenn Wahlmänner gegen die Entscheidung ihres Staates stimmen, müssen sie eine Strafe bezahlen. Und die Menschen regen sich auf. Dennoch können sie so abstimmen wie sie wollen und es gibt keine rechtlichen Folgen in den meisten Staaten.

BITTE UNTERSCHREIBT UND VERBREITET DIE PETITION!



Heute: Daniel verlässt sich auf Sie

Daniel Brezenoff benötigt Ihre Hilfe zur Petition „U.S. Electoral College: Ernennt Hillary Clinton zur Präsidentin am 19. Dezember”. Jetzt machen Sie Daniel und 4.918.000 Unterstützer/innen mit.