Erfolg

"Tickende Zeitbomben" in jeder Zelle unseres Körpers. Bitte brechen Sie Ihr Schweigen!!!

Diese Petition war mit 502 Unterstützer/innen auf Change.org erfolgreich!


„Wir wissen nicht, ob und wieviel persönliche Schuld Sie auf sich geladen haben. Aber auch mit Schuld lässt sich besser leben, wenn man aufrichtig Verantwortung übernimmt, indem man sein verantwortungsloses Schweigen bricht.
Viele Patienten, ihre Familien und behandelnden Ärzte leben in großer Verunsicherung. Sie wissen nicht, ob und in welcher Weise sie von den nicht ordnungsgemäß gemachten Rezepturen betroffen sein könnten. Viele der Patienten nehmen sich selbst als tickende Zeitbomben wahr, ohne allein wegen Ihres wie auch immer zu begründenden Schweigens noch lebensrettend Einfluss auf die Heilung ihrer Krankheit nehmen zu können.
Können Sie sehr geehrter Herr Stadtmann, Ihre Rechtsanwälte und Ihre Nachfolger bei der Leitung der Apotheke wirklich ohne schlechtes Gewissen mit der Vorstellung leben, dass Patienten unsäglich darunter leiden, weil sie nicht wissen, wie sehr die erhobenen Vorwürfe ihre langfristigen Heilungschancen reduziert haben?
Ihr Schweigen erschwert Ihre mögliche Schuld um ein Vielfaches. Auch Ihre Rechtsanwälte und möglichen Mitwisser laden eine unsägliche Schuld auf sich, weil sie den betroffenen Menschen nicht zumindest das Recht auf Gewissheit, was Sie mit Ihrem Körper vielleicht angestellt haben, zugestehen. Meine Ehefrau hatte eigentlich trotz Chemotherapie keine Nebenwirkungen, als sie Medikamente aus Ihrer Apotheke erhalten hat. Später hat sie im Rahmen einer Studie eher harmlose Infusionen von einer anderen Apotheke erhalten. Die Therapie musste umgehend wegen Unverträglichkeit abgebrochen werden. Unser Arzt aus Düsseldorf hat gesagt, dass der Krebstyp meiner Frau früher ein kaum besiegbarer Feind war. Erst durch die Anwendung des neuen Antikörpermittels könnte man mit der genauen Dosierung den aggressiven Gegner beherrschen. 
Wohlmöglich sind alle erhobenen Vorwürfe falsch… Das wünsche ich mir noch immer. - Aber wenn es auch nur einen Funken Wahrheit an der Anklage gibt, dann betreiben Sie, aber auch auch Ihre Anwälte das Verbrechen heimtückisch und vorsätzlich fort und Sie liefern trotz besseren Wissens die Menschen ungerührt ihrem vielleicht tödlichem Schicksal aus.
Wir bitten Sie diesem entsetzlichen Grauen ein mutiges Ende zu setzen und Ihren ehemaligen Ihnen damals vertrauenden Kunden ein positives Zeichen Ihrer Aufrichtigkeit und Menschlichkeit zu geben.
Vielleicht sind Sie sich selbst nicht der Tragweite Ihrer möglichen Vergehens bewusst.
Aber Sie und Ihre Anwälte haben nicht vergegenwärtigt, dass die möglichen Auswirkungen Ihrer vorgeworfenen Taten nicht durch Ihre Festnahme beendet worden sind. Uns geht es weder um Schadensersatz noch um Schmerzensgeld. Uns geht es nur um die Chance zu überleben!!!
Die Bombe tickt in jeder Zelle der Patienten weiter und niemand weiß, ob und wann sie explodiert.
NUR Ihre Stellungnahme zu folgenden drei Möglichkeiten würde den betroffenen Menschen und Ihren Familien eine würdige vorweihnachtliche Zeit ermöglichen.
Es geht nicht um ein juristisch verwertbares Schuldeingeständnis. Uns geht es um ein Zeugnis menschlicher Verantwortung, das ohne wenn und aber von Herrn Stadtmann zu erwarten ist, weil er unser Apotheker war und als solcher eine besondere Vertrauensposition innehatte.
Sehr geehrter Herr Stadtmann - Sehr geehrte Betreiber der Alten Apotheke – Sehr geehrte Rechtsanwälte,
bitte geben Sie Ihre Nächstenliebe zum Ausdruck, indem Sie nur zu folgenden drei Möglichkeiten Stellung beziehen:
1. Herr Stadtmann wird völlig zu Unrecht beschuldigt. Er hat seine Tätigkeit als Apotheker gewissenhaft und ohne Anlass zur Kritik nach bestem Wissen und Gewissen ausgeführt.
2. Herr Stadtmann hat Manipulationen vorgenommen, um einen höheren Gewinn zu erzielen, ohne an den vorgeschriebenen Verschreibungen der Onkologen qualitativ oder quantitativ etwas geändert zu haben.
3. Herr Stadtmann hat die verschriebenen Rezepturen eigenmächtig gestreckt und abgeändert, um einen wirtschaftlichen Vorteil zu erzielen.
Wenn Sie nur zu diesen drei Punkten Stellung beziehen, könnte man vielleicht viele Menschen vor unnötigen Ängsten bewahren oder in langfristig nicht hinreichende Therapieverläufe noch lebensrettend und lebenserhaltend eingreifen.
Sehr geehrte Rechtsanwälte, sehr geehrter Herr Stadtmann, sehr geehrte Betreiber der Alten Apotheke – unser Ansinnen und unsere Erwartungen klingen in Anbetracht des laufenden Prozesses absurd und naiv. Aber SIE machen sich mit jeder Duldung eines weiteren Schweigens möglicherweise mitschuldig an einem Verbrechen, das jeden Tag völlig unabhängig vom Prozess weiterläuft, ohne dass jemand zum Schutz der Opfer eingreift.
Im besten Fall kann eine ehrliche Antwort zu einer großen Erleichterung führen und manche übertriebene existentielle Sorge als unbegründet erklären.
Im schlechtesten Fall kann man noch Leben retten.
In jedem Fall kann nur das umgehende Brechen Ihres Schweigens Sie vor der größtmöglichen lebenslänglichen Schuld bewahren.
Warum sind Sie nicht so tapfer und schenken Ihren ehemaligen Kunden die Chance zu überleben?
Verstehen Sie das nicht als Vorwurf – sondern auch als christliche Bitte an Sie, Ihre Familie und Ihre möglichen Mitwisser und Rechtsanwälte, Ängste zu nehmen oder Leben zu retten.“



Heute: Dieter verlässt sich auf Sie

Dieter Germann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „"Tickende Zeitbomben" in jeder Zelle unseres Körpers. Bitte brechen Sie Ihr Schweigen!!! - Außergerichtlicher Appell an den Zyto-Apotheker aus Bottrop”. Jetzt machen Sie Dieter und 501 Unterstützer/innen mit.