Keine Zerstörung unseres Tales wegen eines gigantischen Solarparks in Dörnhof/Kupferberg

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Am 07. März 2017 entschied die Bayerische Staatsregierung, dass "Photovoltaik-Projekte auf Acker- und Grünlandflächen in agrarisch benachteiligten Gebieten nun wieder möglich sind"."Agrarisch benachteiligte Gebiete" trifft insbesondere Oberfranken. Durch verlockende Pachtsätze widmen mehr und mehr Landwirte ihre Felder und Wiesen zu gewinnbringenden Solarparks um. Oberfranken wandelt sich unter der Regie von Investoren zu einem Eldorado an Biogas-Anlagen, Windrädern, Solarparks und Leitungstrassen. Von der "Genussregion Oberfranken" bleibt landschaftlich wenig übrig.

In unserem Fall wird das Landschaftsbild eines wunderschönen Frankenwaldtales zerstört.

Solaranlagen und Photovoltaikanlagen gehören zur Energiewende. Das ist unbestritten. Aber landwirtschaftliche Flächen sollten wir erst opfern, wenn alle Dächer und Konversionsflächen in Bayern genutzt sind.



Heute: Udo verlässt sich auf Sie

Udo Petzoldt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Thorsten Glauber: Keine Zerstörung unseres Tales wegen eines gigantischen Solarparks in Dörnhof/Kupferberg”. Jetzt machen Sie Udo und 128 Unterstützer/innen mit.