Studis for future HTW

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


!NUR MIT HTW EMAIL UNTERSCHREIBEN!


Studierende der HTW,
wir müssen aktiv werden.


Der Klimawandel wird unsere Zukunft verändern. 
Wenn wir nicht heute, jetzt und hier handeln, werden wir mit den Auswirkungen eines ansteigenden Meeresspiegels, Bodenverlust, Bevölkerungswanderungen, Extremwetterereignissen und Ernteausfällen umgehen müssen.


Werden jedoch die Weichen in Richtung einer schnellen, funktionierenden Energiewende gestellt und schaffen wir es, unseren Ressourcenverbrauch auf ein verträgliches Maß zu reduzieren, kann der Prozess noch aufgehalten werden.


Viele Nationen sind genau zu diesem Schluss gekommen und haben sich mit dem „Pariser Klimaabkommen“ zu einer gemeinsamen Leitlinie bekannt.
Wir solidarisieren uns mit der Bewegung Fridays for Future und schließen uns ihren Forderungen an. 


Wir fordern: 
- die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens und des 1,5°C-Ziels.


Explizit fordern wir für Deutschland:   
- die Nettonull bis 2035 zu erreichen.
- den Kohleausstieg bis 2030.
- 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035. 


Entscheidend für die Einhaltung des 1,5°C-Ziels ist, die Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich stark zu reduzieren. Deshalb fordern wir bis Ende 2019:
- das Ende der Subventionen für fossile Energieträger.
- 1/4 der Kohlekraft abzuschalten. 
- eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180€ pro Tonne CO2. 

Für weitere Erläuterungen siehe: https://fridaysforfuture.de/forderungen/ 


Wir fordern von unserer Bundesregierung, sich an diese Ziele zu halten und sich den Konsequenzen bewusst zu sein, die auf ihr Scheitern folgen würden. 


Unterschreibe für ambitionierten Klimaschutz.