Wir sind die Stadt! Stoppt die menschenfeindliche Immobilien-Spekulation. #bizimkiez

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Solveig Viola
3 years ago
Solveig viola

Thanks for adding your voice.

Rico Rico
3 years ago
mmer mehr Mieter/innen, kleine Geschäfte und Kinderläden müssen der profitorientierten Immobilienverwertung weichen. Die Investoren versuchen, den sozialen Wert unserer Städte in ihren Gewinn zu verwandeln. Wir stellen uns gegen diesen Ausverkauf! Unsere Innenstädte dürfen nicht von Immobilienfirmen nach deren Profitinteressen umgemodelt werden. Städte müssen nach den Bedürfnissen der Bewohner/innen gestaltet werden ­– und dabei zählen die Schwächsten genauso viel wie die Stärksten. Darum haben wir uns zu Weisensee-kiez – Unser Kiez zusammengeschlossen.

Thanks for adding your voice.

Gabriela Gehrt
3 years ago
Ich unterschreibe weil.... man sich als "Normalsterblicher " das Leben in der Stadt auch leisten können muss.

Thanks for adding your voice.

Steffen Doebert
3 years ago
Kein Kiezleben ohne Kiezläden, Ohne Kiezläden kein Kiezleben

Thanks for adding your voice.

Gabriela Maria Stangenberg
3 years ago
Wohnen ist ein Lebens- und Grundrecht, ebenso wie die Würde des Menschen. Es ist würdelos, asozial zu handeln, Menschen aus geliebten Wohnungen durch gierige Spekulation zu verdrängen! florierendes Kleingewerbe, oft Lebenswerke von mehreren Generationen durch Kündigung und extreme Verteuerung der Miete die Existenzgrundlage zu entziehen. Eigentum verpflichtet! Verbot von Spekulation mit Wohnraum! Milieuschutz auch für Kleingewerbe. Für eine Reform des Mietrechts für Kleingewerbe durch den Bundesrat! Der Ausverkauf der Stadt und die feudale Willkür der zunehmend internationalen Eigentumsgesellschaften muss sofort gestoppt und verboten werden.

Thanks for adding your voice.

Egbert Roeckner
4 years ago
Die Geldanlage in einem Miethaus konkurriert mit einer langfristigen Geldanlage bei einer Bank oder vielleicht noch Staatsanleihen (fragt sich nur, was unsicherer ist).

Nicht mehr als diese Rendite dürfte daher für Mietshäuser (auch Zinshäuser genannt) erwirtschaftet werden können. Selbst bei dieser Rendite ist das Mietshaus immer noch die (langfristig) bessere und sicherere Anlage. Allein aus diesem Grund sind Wahnsinnsrenditen bei Neuvermietungen oder Modernisierungsmaßnahmen vollkommen ungerechtfertigt.
www.mietpreisregulierung.de

Thanks for adding your voice.

Joachim Bühler
4 years ago
Gegen die Verdrängung von Kinderläden!
https://www.change.org/p/berliner-senat-für-den-erhalt-des-kinderladens-sieglindestraße-8-verdrängung-von-kinderläden-stoppen

Thanks for adding your voice.

Alexandra Schröder
4 years ago
ich auch Mieterin in einem Gentrifizierten Stadtteil bin und es leid bin zuzusehen wie meine Rechte mit Füssen getreten werden

Thanks for adding your voice.

Gabriele Schwanke
4 years ago
Bin selbst in Entmietet-werden-Phase. Die reinste Folter, weil u.a. seit 1.2.2016 jeden Tag meist massiver Dauerkrach von mehreren Seiten stattfindet! Kernsanierung im bewohnten 80 Parteien Hochhaus in Hannover-Kirchrode. Normales Leben ist überhaupt nicht mehr möglich. Wer nicht freiwillig abhaut (WOHIN??) wird weiterhin terrorisiert. Skrupellose Methoden, nur um alles in schicke Eigentumswohnungen umzuwandeln und teuer zu verkaufen. Hilfe gibt es nicht. Zeitungen sind nicht interessiert... Schlimm, das solche Verbrechen an Menschen überhaupt möglich sind.

Thanks for adding your voice.

Heike Braun
4 years ago
Ich unterschreibe weil ich auch in Kreuzberg bleiben will..