Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.000.


English | Dutch | German | Italian | Romanian | Spanish

Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!

Wir haben das erste wichtige Etappenziel im Kampf gegen die neue Urheberrechtsreform im digitalen Binnenmarkt erreicht. Zunächst wurde diese am 20. Juni vom Rechtsausschuss des EU-Parlaments abgesegnet, doch am 05. Juli entschied sich das Plenum im Rahmen seiner Abstimmung dagegen.

Bedeutung und neue Ziele

Mit der Entscheidung des Plenums gegen den Richtlinienentwurf ist dieser noch lange nicht vollends aus der Welt geschafft. Vielmehr wird dieser im gesamten Parlament diskutiert. Es können Änderungsanträge eingereicht werden und das Plenum entscheidet, ob Änderungen in den Richtlinienentwurf eingebracht werden. Im September soll schließlich erneut darüber abgestimmt werden – bis dahin werden wir die Situation aktiv beobachten und nicht locker lassen.

Zusätzlich hat Julia Reda, MdEP (Piraten/Greens EFA) infolge dieses ersten Etappensieges zum „SaveTheInternet Action Day“ am 26. August aufgerufen. Hiermit soll ein klares, europaweites Zeichen von Kritikern und Aktivisten gegen die Urheberrechtsrechtsreform und für die Informationsfreiheit gesetzt werden.

Stimmen der Kritik

Noch sind Punkte wie das potentielle EU-weite Leistungsschutzrecht sowie Inhaltserkennungstechnologien – weitgehend bekannt als “Upload-Filter” – nicht vom Tisch. Daher fordern wir, dass jene, die sich mit der Er- und Überarbeitung derartiger Gesetzesentwürfe befassen, sich besser mit den Inhalten und Konsequenzen der digitalen Komponente auseinandersetzen.

Zudem erhoffen wir uns auch im September den Rückhalt der EU-Abgeordneten im Plenum, die sich am 05. Juli – wie zu Teilen bereits zuvor – gegen die noch immer ausstehenden Vorschläge ausgesprochen haben.

Unsere Forderungen

Nutzer, macht euch stark!

Macht euch stark für den Erhalt des freien Internets und der Informationsfreiheit! Unterschreibt unsere Petition und zeigt den Abgeordneten im EU-Parlament, welche Entscheidung die Bürger treffen würden!

Liebe Abgeordnete: Bleiben Sie informiert! Erkennen Sie, welche Konsequenzen die angedachten Entwürfe nicht nur für den Privatnutzer sondern auch für die Wirtschaft haben würde.  Entscheiden Sie auch zukünftig gegen Richtlinien, die den Artikeln 11 und 13 ähneln oder die Informationsfreiheit anderweitig beschneiden.

#savetheinternet #saveourinternet #fckart13

Mehr Informationen unter: Save the internet



Heute: Beatrice verlässt sich auf Sie

Beatrice Fruggel benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet! #Uploadfilter”. Jetzt machen Sie Beatrice und 915.409 Unterstützer/innen mit.