Berlin's "Spandauer Vorstadt" Autofrei. - Stoppt das Chaos! - Mehr Leben im Kiez!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Die Spandauer Vorstadt ist der einzige in seiner historisch gewachsenen Struktur erhaltene Teil des alten Berliner Stadtgebiets. Der Bereich umfasst die Häuser zwischen Friedrichstr. und Karl-Liebknecht Str. sowie zwischen Torstraße und S-Bahntrasse, bzw. dem Spreekanal. 

Durch das historische Erbe gibt es viele kleine Straßen die dem Verkehrsandrang und den neuen Dimensionen der PKWs nicht mehr Stand halten. Jeden Tag gibt es bspw. Chaos in der Linienstr., der Auguststr. und einigen anderen Straßen verursacht durch den PKW Verkehr, oder dem PKW Nicht-Verkehr.

Der PKW Nicht-Verkehr macht die Straßen dicht, weshalb öffentliches Leben viel zu kurz kommt. Die Flächen werden durch parkende PKWs blockiert, die sonst für Restaurants, Grünflächen, oder Parkbänke Verwendung finden würden. Alles im Kiez ist fußläufig.

Hinzu kommt, dass die Anbindung an Leihsystemen, ÖPNV nirgends besser ist als in diesem Berliner Quartier. Wozu fördern wir private PKWs mit lächerlich preiswerten Parkscheinen? 

Ich rufe hiermit auf sich für die autofreie Spandauer Vorstadt auszusprechen. Denn wo, wenn nicht in einer der historischsten Gegend Berlin's sollte man mit der Umplanung der Stadt anfangen?