Schaffen Sie das Handyverbot und die Schulkleidung an Schulen ab!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Das Handyverbot existiert schon seit Jahr 2013 an der Schule August-Renner-Realschule Rastatt; kurz: ARRS. Ein Handyverbot ist nicht die richtige Entscheidung, da die Schüler gehindert werden, selbstständig Probleme zu lösen mit einer Recherche. Allgemein auch in den Pausen, ist das Handyverbot an unserer Schule keine richtige Entscheidung, da die Schüler sich mithilfe Medien unterhalten wollen und auch sich informieren, was in der Welt geschieht, da wo sie jetzt im Klassenzimmer sitzen. Auch ist es unverständlich, dass ein Mobiltelefon eine Woche lang eingesammelt wird, wenn es den Unterricht stört, d.h., dass das Handy klingelt oder der Schüler es benutzt in der Schule. Ich fordere hiermit zusätzlich eine Abgabe des Handys aufgrund eines Störfalles maximal nach Ende des Schultages. Die Schulkleidung existiert auch seit 2007 an der Schule. Die Schulkleidung verstößt gegen Artikel 2 des Grundgesetzes. Man könnte als Kompromiss ein Verbot für aufreizende Kleidung aussprechen, aber kein komplettes Verbot, seine Kleidung während der Schulzeit tragen zu dürfen. 

Stoppen Sie die Verbote der Handy- und Mediennutzung während der gesamten Schulzeit und eine Verkürzung der Aufbewahrungszeit im Falle eines Verstoßes. Außerdem soll es endlich bitte ermöglicht werden, den Schülern anzuziehen, was sie wollen!



Heute: Paul verlässt sich auf Sie

Paul Nemtinov benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Stadt Rastatt: Schaffen Sie das Handyverbot und die Schulkleidung an Schulen ab!”. Jetzt machen Sie Paul und 6 Unterstützer/innen mit.