Petition richtet sich an Stadt Oldenburg und an 1 mehr

Keine Verbindung Fliegerhorst/Wechloy durch artenreiche Biotope

0

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.

Mitten durch eines der artenreichste Biotope Oldenburgs soll eine Verbindungsstraße zwischen Fliegerhorst und Wechloy gebaut werden. Diverse teils geschützte und gefährdete Tierarten leben dort.

Verschiedene Molche, Kröten, Frösche, Sing- und Greifvögel, Säugetiere und Pflanzen haben dort einen bisher nahezu unberührten Lebensraum:

"In einer Untersuchung wurden über 2000 Tiere gezählt. Sämtliche Brutvogelarten im untersuchten Gebiet gelten als besonders geschützt. (...) 1500 Erdkröten, 400 Grasfrösche, 420 Seefrösche, dazu 47 Brutvogelarten, das alles auf einer Untersuchungsfläche von 80 Hektar in einem insgesamt aber 837 Hektar großen Areal auf der Ofener Geest – das Gebiet für die geplante Verbindungsstraße vom Fliegerhorst nach Wechloy hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich." (NWZ 13.12.2017)

Seltene Tiere wie Waldschnepfen, Bergmolche, Turmfalken, Bussarde und Erdkröten leben dort. Die am 13.12.2017 in der Presse veröffentlichten Baupläne zeigen verschiedene Möglichkeiten der Verbindungsstraße, die jedoch allesamt durch das zusammenhängende Biotop führen und dieses in hohem Maße schädigen und zerstören würden. Besonders die favorisierte Variante zeichnet sich dadurch aus, durch eben jene Bereiche zu führen, in denen eben jene seltenen Arten vorkommen. Bereits jetzt sind allein auf den angrenzenden Wegen zur Berufsschule überfahrene Molche zu beobachten.

Wir fordern einen absoluten Schutz des gesamten Gebietes durch einen Verzicht auf die geplanten Streckenführungen, die durch das Biotop hindurchführen, vor allem den Verzicht auf die favorisierte "Trasse 5". Eine Straßenführung soll, wenn nicht verzichtbar, um das Biotop herum führen, also nur dessen Ränder betreffen. Natur und Artenvielfalt darf nicht immer wieder der Mobilität des Menschen geopfert werden.

Wenn Oldenburg nach eigenem Bekennen eine "Übermorgenstadt" sein möchte, sollte das Bewahren unserer aller Lebensgrundlage, der Natur, eine nicht zu verhandelnde Priorität sein.  

Diese Petition wird versendet an:
  • Stadt Oldenburg
  • Bau- und Umweltdezernat Oldenburg


    Franziska B. startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 1.634 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Kristin verlässt sich auf Sie

    Kristin Böhm benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Stadt Oldenburg: Keine Verbindung Fliegerhorst/Wechloy durch artenreiche Biotope”. Jetzt machen Sie Kristin und 1.633 Unterstützer/innen mit.