Schluß mit KiTa Chaos in Norderstedt! Wir brauchen Betreuung für unsere Kinder!

0 have signed. Let’s get to 100!


Eine typische Situation in Norderstedt im Februar:

Eltern eines Kleinkindes bereiten sich fröhlich darauf vor, wieder in den Beruf einzusteigen. Die Planung ist gemacht, der Arbeitgeber informiert, das Kind wächst und gedeiht.

Aber dann die ernüchternde Nachricht: Wir bekommen keinen KiTa-Platz!

Und nun? Kaum jemand kann es sich leisten, den Nachwuchs zu Hause zu betreuen. Die meisten von uns sind auf beide Einkommen der Eltern angewiesen.

Die Alternative? ...

Tja, eine Alternative gibt es nicht. Mal abgesehen von einem abgedroschenen, "vielleicht gibt es ja eine KiTa in der Nähe von Ihrem Arbeitsplatz" leistet die Stadt keinerlei Hilfe auf der Suche nach einem geeigtneten Betreuungsplatz für unsere Kinder.

Wo es früher noch hieß, die wenigen Krippenkinder können in Norderstedt alternativ von Tageseltern betreut werden, ist heute auch hier Notstand. Und nicht nur dort, die Nachfrage für Elementarplätze ist mittlerweile viel höher als das tatsächliche Angebot von Stadt und anderen Trägern.

Einen Betreuungsplatz in Norderstedt zu finden gleicht einem Lottogewinn.

Aber warum? Jedes Kind, das in Norderstedt wohnt und Anspruch auf einen Betreuungsplatz hat, ist der Stadt bekannt, meistens schon seit seiner Geburt. Schließlich haben wir uns alle brav auf den Weg zum Einwohnermeldeamt gemacht. In den städtischen Einwohnerdaten steht, wann die Kinder geboren sind und wo sie wohnen. Klar, nicht jedes Kind braucht ab dem ersten Lebensjahr einen Betreuungsplatz, aber man sollte meinen, dass man mit der langjährigen Erfahrung und Datenerfassung kalkulieren kann, wie viele Plätze man zur Verfügung stellen muss und dementsprechend planen und agieren.

Ich erwarte von der Stadt einen transparenten, durchdachten und zügigen Plan, die KiTa Situation in Norderstedt nachhaltig zu verbessern.

Die Stadt Norderstedt muss

  • das Betreuungsangebot der Nachfrage anpassen
  • das Anmeldeverfahren und die Platzvergabe verbessern
  • die verfügbaren Plätze von Stadt und anderen Trägern besser koordinieren
  • mehr Transparenz und Kommunikation für Eltern garantieren

Deshalb bitte ich um eure Unterstützung, als Eltern in Norderstedt, für uns und unsere Kinder, unterzeichnet diese Petition, um der Stadtverwaltung und Oberbürgermeisterin Norderstedt ganz deutlich zu sagen:

So kann es nicht weiter gehen! Wir brauchen bessere Kinderbetreuung in Norderstedt!

 



Today: Lina is counting on you

Lina Pullinger needs your help with “Stadt Norderstedt: Schluß mit KiTa Chaos in Norderstedt! Wir brauchen Betreuung für unsere Kinder!”. Join Lina and 56 supporters today.