Barrierefreie Schwimmbäder in Heilbronn

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Schwimmen: eine Sportart für jedermann!

Für jedermann? Bei uns in Heilbronn leider nicht…

Unserem Sohn, der auf den Rollstuhl angewiesen ist und vielen weiteren Betroffenen mit Handicap - sowie auch älteren Menschen - wird dies leider verwehrt, weil die Stadt Heilbronn und die Betreiber der öffentlichen Bäder sich weigern ein entsprechendes Hilfsmittel - einen Schwimmbadlifter, mit dem man aus dem Rollstuhl ins Wasser und zurück transportiert wird - anzuschaffen.

Wusstet ihr, dass es für Rollstuhlfahrer in keinem der Heilbronner Bäder eine Möglichkeit gibt ins Wasser zu gelangen? Seid ihr genauso überrascht und entsetzt?

Sollte es in der heutigen Zeit, in der jeder von Inklusion redet, nicht selbstverständlich sein, dass jeder ein Recht auf Nutzung eines öffentlichen Schwimmbeckens hat?

Unsere Petition richtet sich an die Stadt Heilbronn hier endlich aktiv zu werden und durch die Anschaffung von Schwimmbadliftern die Barrierefreiheit in Städtischen Bädern herzustellen.

Mehrfach haben wir versucht unser Anliegen direkt vorzubringen - und dies bereits seit 2,5 Jahren. Immer wieder wurde uns mitgeteilt, dass Gespräche zwischen der Stadt Heilbronn und dem Betreiber (Stadtwerke Heilbronn) geführt werden, um dieses Problem zu lösen. Jetzt wurde uns mitgeteilt, dass der Eigentümer den Betreiber nicht dazu zwingen könne und keinerlei Druckmöglichkeit besteht und es da nichts mehr zu machen gäbe. Wie Hohn klingt es dann, wenn als „Entschädigung“ mit dem Betreiber ausgehandelt werden konnte, dass Behinderte dafür aber nur einen ermäßigten Eintrittspreis bezahlten müssen. Was bringt ein ermäßigter Eintrittspreis für etwas, das ich dann aber nicht nutzen kann? Damit wollen wir uns nicht zufriedengeben und bitten deshalb um Unterstützung.

Der psychologische und therapeutische Wert des Schwimmens ist gerade bei Menschen mit Handicap sehr hoch durch die Entlastung des Körpers infolge des Auftriebs, durch die hilfsmittelfreie Fortbewegung und die Anregung aller vegetativen Funktionen. Die Beweglichkeit der Gelenke wird gefördert, Kreislauf und Atmung angeregt. Im Wasser fühlen wir uns einfach wohl, das Wasser trägt uns, lässt uns schweben, sodass wir uns so leicht wie eine Feder fühlen können, all das, was im Rollstuhl nicht der Fall ist.

Die Petition ist unsere letzte Möglichkeit, bitte unterstützt uns hierbei und unterschreibt und teilt fleißig, wir wollen unseren Sohn nicht das 3. Jahr enttäuschen müssen. Er versteht es auch nicht, dass es nicht möglich sein soll, einen Zugang für ihn als Rollstuhlfahrer zu schaffen. Als Eltern möchten wir nichts unversucht lassen, ihm und den vielen anderen Betroffenen in Heilbronn die Teilhabe am normalen Leben zu ermöglichen.