Schickt Fanar nicht zurück!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Am 14.03.2019 (sein Geburtstag) bekam unser Auszubildender Fanar (Zuhair Yousif) Chiqa und seine Familie jeder einen Brief Ihres Anwaltes und der Ausländerbehörde in Essen. Inhalt des Briefes war, dass die Ausländerbehörde Ihn und seine Familie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit bald des Landes verweisen wird. Bislang steht noch nicht ganz fest, wann es eine endgültige Urteilssprechung des zuständigen Gerichtes geben wird. Weswegen Fanar und seine Familie jeden Tag Angst haben wieder etwas neues und negatives vom Gericht oder der Ausländerbehörde zu hören. Deswegen starten Wir, seine Arbeitskollegen/innen, diese Petition. Um alle, die Menschen darauf aufmerksam machen zu können, die gerne helfen wollen, dafür zu sorgen, dass ein netter junger Mann, der sich wirklich jeden Tag auf der Arbeit die größte Mühe gibt zu lernen und zu arbeiten, hier bleiben kann. Der dem deutschen Staat nicht auf der Tasche liegt, da er und seine gesamte Familie ordentlich arbeiten gehen, der immer Hilfsbereit, freundlich, zuvorkommend und höflich ist. Und alles dafür tut, um die deutsche Sprache anständig zu lernen und auch immer wieder zu verbessern, der seine ganze Energie in seine Friseurausbildung steckt und nie in irgend einer Art und Weise negativ aufgefallen ist. 

Darum bitten Wir Sie um Ihre Unterstützung in Form einer Unterschrift bei unserem Vorhaben, die Ausländerbehörde Essen und das zuständige Gericht, davon zu überzeugen, dass es eine gute Idee ist diesen fleißigen jungen Mann und seine Familie hier in Deutschland zu behalten.