Für eine Georg-Melches-Straße in Essen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


In diesem Jahr feiert der Verein Rot-Weiss Essen seinen 110. Geburtstag. Es ist daher an der Zeit - wenn nicht schon lange überfällig -, einem bedeutenden Sohn der Stadt Essen zu würdigen, der ganz entscheidend an der Gründung, dem Aufbau und den großen Erfolgen von RWE beteiligt war: Georg Melches.

Melches wurde am 24. August 1893 in Essen geboren; er war Betriebsführer und Bergwerksdirektor bei Didier. Und obwohl er nie Vereinsvorsitzender von Rot-Weiss Essen war, prägte und lenkte er durch seine unternehmerischen Kontakte und seine tiefe Verbundenheit zu RWE unter anderem als Schriftführer, Geschäftsführer, Fußballobmann und Finanzobmann die Geschicke des Vereins. Gipfelnd in den größten Erfolgen, dem deutschen Pokalsieg 1953 und der deutschen Meisterschaft 1955.

Das Ansehen und die Reputation des Vereins Rot-Weiss Essen, und damit auch in nicht unerheblichem Maße der Stadt Essen, ist dem Einsatz und der Leidenschaft von Georg Melches für Verein und Stadt zu verdanken. Es ist nur logisch und folgerichtig, eine Straße in seiner Heimatstadt nach ihm zu benennen. 

Wie allgemein bekannt ist, heißt die Spielstätte des Vereins nicht mehr Georg-Melches-Stadion. Solange dies der Fall ist, und darüber hinaus, ist die Würdigung von Georg Melches im öffentlichen Raum unabdingbar.



Heute: Catenaccio verlässt sich auf Sie

Catenaccio 07 benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Stadt Essen: Für eine Georg-Melches-Straße in Essen”. Jetzt machen Sie Catenaccio und 305 Unterstützer/innen mit.