Confirmed victory

ZIEL ERREICHT: 1400 Unterzeichner!

Erhalt der Bremer Galopprennbahn-save Bremen Racecourse

18.01.2013: 12 Stimmen bis zum Ziel!

10.01.2013: 19 Stimmen bis zum Ziel: 1400 Unterstützer!!

Ich werde die Petition im Februar als Erfolg deklarieren und abschließen-es wäre schön, wenn wir die 1400 ! Stimmen noch erreichen könnten-wer sich noch beteiligen möchte, ist hiermit herzlich dazu eingeladen-vielen Dank für Ihre Hilfe!

Aktuell: Der Bremer Rennverein wird auch in der kommenden Saison veranstalten-siehe die aktuellen Berichte in den Medien! Das sind gute Nachrichten, die alle Unterstützer der Petition freuen. Dennoch wird die Petition zunächst weitergeführt. Begründung: Als Initiator der Petition bin ich der Meinung , dass hierdurch der Druck auf die Politik aufrecht erhalten werden kann, da jede einzelne Unterstützer-Stimme zählt, um den Galopprennsport seiner Bedeutung entsprechend zu würdigen. Außerdem erscheint das Thema dadurch wieder auf der polititschen Bühne. Daher eine Bitte: Helfen Sie weiter mit, bis wir die 1400 Stimmen erreicht haben-das ist das Ziel-Vielen Dank an alle Unterstützer!

Der Galoppsport in Deutschland ist ein Kulturgut, welches auch in Bremen erhalten werden muss - der Galopprennsport bietet den Zuschauern ein attraktives Freizeitangebot zu geringen Preisen. Zudem ist der Galoppsport Arbeitsplatz von Tausenden Aktiven. Es ist daher eine Verpflichtung an die Politik, Ihren Bürgern auch in Bremen den Zugang zu diesem Sport zu erhalten!

Aktuell: siehe Ausführung oben  (geändert am 07.12.12)

Folgender Text erschien beim Start der Aktion:

Lagebestimmung: Die Galopprennbahn soll geschlossen werden-es besteht keine Absicht, das Thema erneut auf die Tagesordnung zu setzen.

Diese Petition soll dazu beitragen, ein Umdenken zu bewirken.

Lösungsmöglichkeiten zum Erhalt (Beispiele): Sponsoren Offensive, laufende Kosten senken, Fördermittel beantragen, German Racing um weitere Hilfe bitten, Crowdfunding starten, Anteile herausgeben, Mitgliederwerbung, Gründung eines Fördervereins

Wer soll angesprochen werden: Rat der Stadt Bremen, Bürgermeister der Stadt Bremen

Motivation des Initiators dieser Petition: Als Galopprennsport-Freund bin ich der Auffassung, das dieser Sport ein Kulturgut ist und außerdem als Basis zur Zucht selbstverständlich unabdingbar ist. Der Erhalt der existierenden Rennsportbahnen ist daher eine Verpflichtung der Politik-schließlich ist die Abhaltung der Rennen kein Selbstzweck, sondern Arbeitsplatz vieler, vieler Aktiver, Freizeitvergnügen für Menschen aller Alters-u. Einkommensschichten. Eine Konzentration auf einige wenige Bahnen verhindert für viele Galoppsportfreunde eine Teilnahme. Dies muss auf jeden Fall verhindert werden. Der Traditionssport "Galopp" darf nicht weiter ins Abseits geraten.

Letter to
Der Senator für Kultur Jens Böhrnsen
Der Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen Stadt Bremen
Staatsrätin Eva Quante Brandt
and 12 others
Vors. Bremische Bürgerschaft Christian Weber
Sozialpolititscher Sprecher der SPD Bremen Klaus Möhle
Fraktion Die Linke Klaus Reiner Rupp
Staatsrat Hans-Henning Lühr
Staatsrat Dietmar Strehl
Wirtschaftssenator Martin Guenthner
Stadt Bremen Hermann Kleen
Bürgermeister der Stadt Bremen Herrn Jens Böhrnsen
Referentin für Strategie Monika Heuß
Persönlicher Referent der Senatorin für Finanzen der Stadt Bremen Dr. Daniel Buscher
Geschäftsführer der WFB Wirtschaftsförderung der Stadt Bremen Andreas Heyer
Pressesprecher Fraktion Die Grünen Bremen Matthias Makosch
Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Galoppsport in Deutschland ist ein Kulturgut, das auch in Bremen erhalten werden muss - er bietet den Zuschauern ein attraktives Freizeitangebot zu geringen Preisen. Zudem ist der Galoppsport Arbeitsplatz von Tausenden Aktiven. Es ist daher eine Verpflichtung an die Politik, Ihren Bürgern auch in Bremen den Zugang zu diesem Sport zu erhalten! Bitte sorgen Sie daher für den weiteren Erhalt der Galopprennbahn Bremen und setzen Sie sich mit Ihrer ganzen Kraft für diese traditionsreiche Sportart in Ihrer Stadt ein-dies im Sinne ganz Turf-Deutschlands! Sie sorgen damit auch dafür, dass ein touristisches und sportliches Highlight erhalten bleibt und auch hierdurch Einnahmen erzielt werden.

Mit freundlichen Grüßen