Erfolg

Ich möchte hiermit eine Petition gegen Ihr Vorgehen gegen Notarzt Dr. Alexander Hatz eröffnen. Stellen Sie das Verfahren gegen einen Mann ein, der in 5000 Einsatzfahrten stets unfallfrei fuhr und nie auch nur einen einzigen Punkt in Flensburg kassierte!

Diese Petition war mit 189 Unterstützer/innen auf Change.org erfolgreich!


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 04.02.2015 berichtete der Bayrische Rundfunk (br) auf seiner Homepage über Notarzt Dr. Alexander Hatz aus Oberbayern, der von Autofahrern angezeigt wurde, die sich während eine seiner Einsatzfahrten "genötigt" fühlten, weil sie gezwungen waren, "scharf zu bremsen" und "auszuweichen", er im Gegenzug zu weit ausscherte, um ein anderes Fahrzeug zu überholen.Notarzt Dr. Alexander Hatz sieht seine berufliche Grundlage völlig zurecht als gefährdet.

  • [Zitat Dr. Alexander Hatz on] "Wie soll ich schnellstmöglich einem Menschen in Lebensgefahr helfen, wenn ich nicht schnell zum Einsatzort gelangen kann, weil schon die Notwendigkeit des Abbremsens und Ausweichens der anderen Verkehrsteilnehmer als Nötigung gewertet wird?" [Zitat Dr. Alexander Hatz off]

Rechtsanwalt Günther Schalk, ehrenamtlich als Rettungssanitäter im Einsatz, spricht von einem "fatalen Signal", wie er es gar nicht genug betonen kann.

  • [Zitat Rechtsanwalt Günther Schalk on] "Für völlig unverständlich halte ich es, wenn ein Vertreter einer Staatsanwaltschaft und ein Richter ein solches Verfahren nicht sofort einstellen, sondern einen Strafbefehl mit Führerscheinentzug über ein halbes Jahr verhängen. Das ist ein fatales Signal gegenüber allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die für Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei Tag und Nacht selbstlos im Einsatz sind, um anderen Menschen zu helfen." [Zitat Rechtsanwalt Günther Schalk off]

Die Anwälte des Notarztes wollen nun kritisch hinterfragen, inwieweit die beiden Autofahrer, der Anzeiger und der Zeuge, sich in der angeblich kritischen Situation selbst verkehrswidrig verhalten haben. Denn Einsatzfahrzeugen muss ohne Zögern freie Fahrt gewährt werden.
Drei gute Gründe, warum Sie unterschreiben müssen und warum absolut jede Stimme zählt:

1. Ein Notarzt benutzt Blaulicht und verschiedene Folgetöne nur dann, wenn höchste Eile geboten ist (Kleinkind, Erstickungsgefahr, weil Fremdkörper verschluckt). Hierbei dürfen auch Geschwindigkeitsbegrenzungen überschritten werden!

2. Das "Opfer" und der "Zeuge" dürfen sich durchaus selbst an die Nase fassen und vor ihrer eigenen Haustüre kehren, weil einem Einsatzfahrzeug mit Blaulicht und Folgetonhorn UNVERZÜGLICH Platz zu machen ist. Zudem fuhr das Einsatzfahrzeug mit Nebelscheinwerfer und Lichthupe! Wären beide Autofahrer sofort rechtzeitig weit rechts ran gefahren, hätte es diese angeblich kritische Situation nie gegeben!

3. Lassen wir uns gemeinsam dafür kämpfen, dass Notarzt Dr. Alexander Hatz aus dieser völlig unberechtigten und misslichen Lage befreit wird. Ihre Unterschrift kann entscheidend zu diesem Vorhaben beitragen!
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Aufmerksamkeit und für jede gesetzte Unterschrift! 

"Wer die Dummen gegen sich hat, der verdient Vertrauen."
(Zitat unbekannt)



Heute: Fabian verlässt sich auf Sie

Fabian Molke benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Staatsanwaltschaft Ingolstadt: Ich möchte hiermit eine Petition gegen Ihr Vorgehen gegen Notarzt Dr. Alexander Hatz eröffnen. Stellen Sie das Verfahren gegen einen Mann ein, der in 5000 Einsatzfahrten stets unfallfrei fuhr und nie auch nur einen einzigen Punkt in Flensburg kassierte!”. Jetzt machen Sie Fabian und 188 Unterstützer/innen mit.