Das Herr Kemmerich in Thüringen keine Regierung von AFD Gnaden bilden kann

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


In Thüringen wurde der FDP Politiker mit den Stimmen der AFD zum Ministerpräsidenten gewählt, von der Fraktion um den Faschisten Höcke. Letzte Woche haben FDP und CDU noch den wachsenden Antisemitismus beklagt, jetzt lassen Sie si h von einem Faschisten an die Macht bringen. Alleine nur um einen Linken Ministerpräsidenten zu verhindern. Das riecht stark nach 1932, als sich auch bürgerliche Parteien von den nazis tolerieren ließen um linke Mehrheiten zu verhindern. Denkt nur an von Papen. 

Es darf keine Zusammenarbeit von demokratischen Parteien mit einem von der AFD gewählten Ministerpräsidenten geben. 

Wir fordern alle Vorstände der demokratischen Parteien auf eine Regierung die durch die AFD erst möglich ist zu verhindern. 

Neuwahlen in Thüringen ist der Demokratische Weg