Erfolg

SOFORT Friseurgeschäfte schließen! Zum Schutz unserer Kunden und uns!

Diese Petition war mit 750 Unterstützer*innen erfolgreich!


„Zum Friseur gehen“ ist NICHT lebensnotwendig, ESSEN aber schon!

Seit über 30 Jahren bin ich Friseurin und will, wie alle Verantwortungsbewussten in dieser Zeit, den Anweisungen der Regierung folgen, sämtliche soziale Kontakte aufs Minimum und Notwendigste einzuschränken und einen 1,5 Meter Sicherheitsabstand einhalten. Doch drohen wir dabei nun nicht nur pleite zu gehen, sondern auch noch selbst zu erkranken, bzw. als Corona-Brutstätte zu fungieren, da wir vom Geschäftsverbot ausgenommen sind.

1. Kommen schon jetzt alle verantwortungsvollen Kunden nicht mehr, was unser Geschäft ruiniert und

2. kommen nur noch die Verantwortungslosen, die jetzt Zeit haben (so sagen sie es auch noch flappsig!), da ihre Kinder jetzt nicht mehr in die Schule usw. dürfen, damit sich Covid19 sich nicht weiter ausbreitet. Dafür tragen es aber nun die Eltern lustig zu uns...

Was soll das?!
Ihre Entscheidung entbehrt jeder Logik.
Ich bitte Sie, uns nicht derart zu degradieren und meinen Berufstand nicht an die Wand zu fahren, sondern auch UNS und unsere KUNDEN zu schützen.

BITTE SPRECHEN SIE EIN ARBEITSVERBOT AUCH FÜR UNS FRISEURE UND KOSMETIKER AUS!

Mit freundlichen Grüßen 

Melanie Nunner



Heute: Melanie Nunner verlässt sich auf Sie

Melanie Nunner / Friseurmeisterin & Make Up Artist benötigt Ihre Hilfe zur Petition „SOFORT Friseurgeschäfte schließen! Zum Schutz unserer Kunden und uns!”. Jetzt machen Sie Melanie Nunner und 749 Unterstützer*innen mit.