Ausbildungsmindestvergütung auch für vor 2020 abgeschlossene Ausbildungsverträge

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Es ist absolut ungerecht warum Auszubildende die erst ihre Ausbildung 2020 beginnen in den Genuss des Mindestlohnes kommen und die Auszubildenden die z.b im August 2019 ihre Ausbildung begonnen haben leer ausgehen. So sind Spannungen schon vorprogrammiert, unter den Auszubilden da die ,,Neuen'' bereits im ersten Ausbildungsjahr mehr Ausbildungsvergütungen bekommen wie die Auszubildenden die dann schon im zweiten Ausbildungsjahr sind.

Eine absolut ungerechte Gesetzgebung die ihres gleichen sucht.

Wir fordern die Politiker auf hier nachzubessern, um die Gleichbehandlung aller Auszubildenden jungen Frauen und Männern sicherzustellen.