Hotelunterbringung für Obdachlose JETZT! – Kein Corona Ende der Kältehilfe

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 10.000.

Mimi Hartig
Mimi Hartig hat diese Petition unterschrieben.

Obdachlose dürfen nicht vergessen werden! Wir verlangen kein Ende der Kältehilfe auf der Straße.

Seit Wochen versuchen die Kolleg*innen in der Berliner Kältehilfe den Betrieb irgendwie aufrecht zu erhalten. Von der Senatsverwaltung kommen bisher kaum Ansagen über den Betrieb. Alle Einrichtungen fahren auf Sicht und hoffen und beten auf das Beste für Ihre Gäste. Beten darf aber nicht zum Infektionsschutz werden.

Test in den Einrichtungen wurden bisher nicht durchgeführt. Inwieweit Obdachlose und die Mitarbeitenden in der Kältehilfe bereits betroffen sind ist damit völlig unklar.

Derzeit stehen fast alle Hotelbetten in Berlin leer. Es mangelt damit nicht an Räumen. Wir fordern daher umgehend die Unterbringung der Obdachlosen in Hotels. Hier gibt es Möglichkeiten der Isolation und individuelle Waschmöglichkeiten.

Die meisten Einrichtungen schließen nach Plan bereits Ende März. Bereits jetzt mussten Einrichtungen aus verschiedensten Gründen schließen. Bis Ende März gibt es nur noch ein Rumpfangebot. Wir brauchen die Hotelunterbringung auch um Freiräume zu schaffen um die Versorgung der Betroffenen aufrecht zu erhalten.

Auch die Versorgung obdachloser Menschen gehört zur Kritischen Infrastruktur.  Deswegen fordern wir:

  • Hotelunterbringungen sofort
  • Die Kältehilfeeinrichtungen können die Gutscheine ausstellen
  • Schutz der Mitarbeitenden in der Kältehilfe
  • Sofortige Test in den Einrichtungen
  • Ein Ende des Ämterdschungels sofort – Antragsannahme ohne wenn und aber

Wir waren sehr glücklich über die Organisation der Nacht der Solidarität im Januar. Jetzt brauchen wir viele Tage der Solidarität!

AK Wohnungsnot Berlin