Leiten Sie die Spendengelder an die Armen weiter!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Wir bitten dem Vatikan die Gelder, die von großzügigen Menschen gespendet wurde,  in der Gewissheit, dass es dem Ort seiner Bestimmung erreicht, es an die Armen weiter zu leiten. Es kann nicht sein, dass alle Mitglieder der Kirche wohlgenährt im Überfluss und Verschwendung leben und aber jede Minute ein Kind an Hunger stirbt. 

 

Sogar in der Bibel steht geschrieben, dass ein Christ nicht nach irdischer Reichtümer streben darf, wenn er in das Reich der Himmel eingehen möchte.

Warum gibt es dann so viele Reiche Christen?

Warum befolgt die Kirche nicht die Worte Jesu, der einen Reichen anhielt seinen Reichtum unter den Armen zu verteilen, wenn er in das Reich Gottes eingehen möchte?

"Gehe hin, verkaufe alles, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben, und komm, folge mir nach und nimm das Kreuz auf dich." Markus 10: 21-22

Verkauft, was ihr habt, und gebt Almosen. Macht euch Geldbeutel, die nicht veralten, einen Schatz, der niemals abnimmt, im Himmel, wo kein Dieb hinkommt, und den keine Motten fressen. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein. Lukas 12,33-34

Wo nimmt die Katholische Kirche sein Kreuz auf sich?

Warum besitzt die Katholische Kirche einen geschätzten Reichtum von 450 Milliarden Euro? 

Sammelt euch aber Schätze im Himmel, da sie weder Motten noch Rost fressen und da die Diebe nicht nachgraben noch stehlen. Matthäus 6:20

Wie viele Hungernde und Notleidende könnte man mit so vielen Milliarden helfen? Und dennoch stirbt jede Minute ein Kind an Hunger, während die Geistlicher wohlgenährt für unsere Sünde beten und einige von Ihnen mit Gold um sich werfen? 

Ist Jesus selbst nicht arm gewesen? Wieso ist die Kirche dann die reichste Institution der Welt? 

Würde Jesus zu euch gesellen, wenn er wieder käme? Oder würde er voller Abscheu auf jenen herabschauen, die sich selbst als sein Vertreter bezeichnen? 

Wir bitten den Vatikans seinen Milliarden Reichtum, der hauptsächlich aus Spendengelder stammt, umfassender als bisher, an die Linderung und Beseitigung der Not in der Welt zu beteiligen, denn dieses Geld wurde von großzügigen Menschen der Kirche gespendet in der Gewissheit, dass es den Ort seiner Bestimmung erreichen würde, nämlich um Menschen aus ihrer Not zu helfen. 

 

 

 

 



Heute: Johanne verlässt sich auf Sie

Johanne Joan benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Seiner Heiligkeit Papst Franziskus Palazzo Apostolico 00120 Città del Vaticano, Rom Italien: Warum verteilen Sie nicht ihren Zig-Milliarden Vermögen nicht an den Armen?”. Jetzt machen Sie Johanne und 31 Unterstützer/innen mit.