Bringt Faisal zu seiner Familie nach Deutschland!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Seit Januar 2019 versucht der in Pakistan lebende Faisal Arshad ein deutsches Visum zu erhalten, um bei seiner in Deutschland lebenden Ehefrau Nora Zimmermann und der gemeinsamen Tochter Ruby sein zu können. Die Deutsche Botschaft in Islamabad lehnt Faisals Geburtsurkunde jedoch weiterhin ab, obwohl sowohl die ausstellende Behörde als auch ein richterlicher Beschluss in Pakistan das Dokument für gültig erklären. Während die Deutsche Botschaft in Islamabad telefonisch für Sachstandsanfragen bezüglich Visa nicht zu erreichen ist und auf Emails entweder mit standardisierten Mails oder mit einer Verzögerung von mehreren Wochen antwortet, wurde Faisals und Noras Tochter Ruby in Deutschland geboren. Faisal konnte seine Tochter bisher lediglich digital kennenlernen.


Das Verhalten der Botschaft widerspricht den Menschenrechten sowie dem besonderen Schutz der Familie, den der deutsche Staat gewährleisten soll. Die Verwaltungs- und Organisationsschwierigkeiten der Deutschen Botschaft nehmen Ruby und Nora das Recht auf Vater und Ehepartner und verursachen langfristige seelische Traumata bei der Familie.


Faisal Arshad braucht endlich ein Visum im Rahmen der Familienzusammenführung, damit Nora, Faisal und Ruby ein normales Familiendasein führen können!