Prinzessin (2) darf nicht abgeschoben werden

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Ich bin September 2015 in Wien geboren, als ein One Night Stand Baby. Meine Mutter ist Alleinerzieherin. Der leibliche Vater hat mich abgelehnt. Ich kann momentan nicht viel sprechen, verstehe aber viele Anweisungen auf Deutsch. Meine Mutter war StudentIn bevor sie schwanger war. Sie hat ein Frist zur Abholung Aufenthaltstitel verpasst, seitdem bekommt keine Aufenthaltspapiere. Sie spricht perfekt Deutsch und wohnte zuerst 2-3 jahre in Österreich, dann nach eine Unterbrechung von 1 Jahr wegen Tod ihres Vaters kam wieder hier legal zurück. Sie wohnt seit 3 jahren mit einem Student. Dieser Person kenne ich seit meinem Geburt und er liebt mich sehr, ich liebe ihm auch. Er ist mein sozialer Vater. Er hat mir alles notwendiges gekauft, mir Obsorge geleistet und mich nicht im Stich gelassen. Leider gab es ein Streit zwischen ihm und meine Mutter. Niemand lebt mit jemanden ohne Streit es ist wie Salz in der Suppe. Meine Mutter hat während Streit sein Hand leicht gekratzt weswegen er ihm angezeigt hat und wir uns nun einmal in der Woche sehen. Meine Mutter und ich bekommen keine Aufenthaltstitel und werden bald in die Ukraine abgeschoben. Ich habe niemanden in der Ukraine, ich habe eine sozialer Vater in Wien und Mittelpunkt meines Lebensinteressen hier. Ich werde in Ukraine unglücklich. Kindeswohl und Privat Familienleben werden von Behörden ignoriert. Ich will in Wien bleiben und nicht in die Ukraine abgeschoben werden.

 


Heute: h. kaya verlässt sich auf Sie

h. kaya aydin benötigt Ihre Hilfe zur Petition „sebastian kurz: Prinzessin (2) darf nicht abgeschoben werden”. Jetzt machen Sie h. kaya und 10 Unterstützer/innen mit.