Absage der Zentralen Abschluss Prüfungen 2020

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Mitmenschen,
Sehr geehrte Kultusministerin, sehr geehrtes Schulministerium,

Am 18.03.20 erläuterte unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel die derzeitige Situation als die größte Herausforderung seit dem zweiten Weltkrieg. Es hieß auch: ,,Durch die vorzeitige Schließung der Schulen sollen die Schüler*innen keine Nachteile bekommen." Und jetzt? Wir sind auf uns alleine gestellt. Gerade in so einer wichtigen Phase alleine gelassen zu werden ist sehr unvorteilhaft! Uns Schülerinnen und Schülern fehlt der Unterricht, die Vorbereitungen auf die ZAP's sind deutlich eingeschränkter, wir müssen uns den Stoff selber beibringen, uns fehlen die Erklärungen und es gibt keine Möglichkeit, dass man sich in Lerngruppen zusammentun kann und lernt. Natürlich ist alles per Mail möglich, jedoch ist das sehr nachteilig. Uns Schülern wird keine Solidarität gezeigt. Alle Schulausflüge, Mottowochen und Klassenfahrten werden abgesagt aber ZAPs sollen geschrieben werden? Da passt irgendwas nicht. Keiner ist sicher vor dem Virus, beispielsweise ist eine 16 jährige in Frankreich an COVID 19 gestorben. Wenn wir schlechte Noten schreiben, aufgrund der schlechten Vorbereitungsphase, könnte dass für manche ihren Abschluss kosten, das könnte für ihr ganzes Leben beeinträchtigend sein und sie können nicht den Beruf ausüben welchen sie möchten. Natürlich könnte man den Abschluss nachholen, aber das nimmt Zeit in Anspruch die man sich hätte sparen können und schon hätte Geld verdienen können. Viele Schüler*innen fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule, somit ist die Ansteckungsgefahr noch größer. Lehrer*innen die zur Risikogruppe gehören, wären somit einer großen Gefahr ausgesetzt. Die Pandemie belastet jeden einzelnen psychisch. Sowohl uns Jugendlichen/Kindern als auch die Erwachsenen. Keiner kann sich auf das lernen konzentrieren. Dieser zusätzliche Stress vergrößert das Risiko die ZAPs zu vermasseln.

Als Lösung hätten wir, dass unsere Abschlüsse auf unseren jetzigen Noten beruht.

Zum Abschluss möchten wir Sie bitten, sich Ihre Begutachtung erneut zu überdenken über die Sinnhaftigkeit der aktuellen Situation.

Mit freundlichen Grüßen,

Schüler und Schülerinnen aus NRW