Kein WLAN in Schulen und Kitas

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Internationale Studien belegen: WLAN-Strahlung ist gesundheitsschädlich und ist für einen Unterricht mit digitalen Medien nicht notwendig. Digitale Medien sind Hilfsmittel und sollten nur über verkabelte Computer vermittelt werden. Mehr als 100 Studien weisen nach, dass durch WLAN-Netze und Endgeräte Schüler sowie Kleinkinder erheblichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sind.

Die Bundesregierung empfiehlt, die persönliche Strahlenexposition durch hochfrequente elektromagnetische Felder so gering wie möglich zu halten, d.h. herkömmliche Kabelverbindungen zu bevorzugen.

Der Einsatz von WLAN in Schulen und Kitas  kommt einer Zwangsbestrahlung gleich. Behörden, Lehrpersonal, Kita-Personal und Eltern sollten internationale Forschungsergebisse und Warnungen von Ärztekammern ernstnehmen !

Informationsquellen:

https://www.diagnose-funk.org

http://kompetenzinitiative.net/

In der Ethik wurde der Begriff von Rupert Lay mit Hinweis auf Fromm eingeführt: "Wir entscheiden uns also, die Erhaltung und Entfaltung des personalen Lebens als höchstes Gut festzustellen".