Petition Closed

Sanofi ist ein französisches Pharma-Unternehmen – Nr. 1 in Europa, Nr. 3 weltweit – dank seiner Forschung, Ideen, Herstellung und Kommerzialisierung der Medikamente und der Impfstoffe in der gesamten Welt. In Frankreich ist jedes zweite Medikament ein Produkt von Sanofi, wie z.B.:

+ Doliprane, Aspégic (Schmerzmittel)
+ Plavix (Herz Kreislauf)
+ Stilnox (Schlafstörungen)
+ Lovenox (Blutverdünner)
+ Taxotère, Eloxatine, Jevtana (Chemotherapeutika)
+ Pentavac (Impfstoff)

Unter der Leitung des Generaldirektors Christopher Viehbacher und des Vorstandes (Jean-René Fourtou, Thierry Desmarest, Igor Landau, Laurent Attal, Claudie Haigneré, …), ist Sanofi von einer industriellen Politik zu einer finanziellen Politik zum alleinigen Wohl der Führungsspitze und der Aktionäre übergegangen (L’Oreal, Total und verschiedenen Pensionsfonds).

+ Christopher Viehbacher verdiente in 2011 insgesamt 7 Millionen Euro – sein Gehalt wurde seitdem jedes Jahr beträchtlich angehoben.

+ In 2011 betrug der Konzerngewinn von Sanofi 8,8 Milliarden Euro (40 Milliarden in den letzten 5 Jahren).

+ 35% davon wurde an die Aktionäre ausgezahlt

+ Die Firmenleitung hat das Ziel diesen Anteil bis 2015 auf 50% anzuheben (=4,5 Milliarden Euro).

+ Sanofi hat die Absicht, den Forschungsstandort Toulouse zu schließen (614 Mitarbeiter) und die Forschung in Montpellier einzustellen.

+ 20% der Forschung in Frankreich wurden bereits in den letzten zwei Jahren eingestellt.

Diese Strategie gefährdet die pharmazeutische Forschung in Frankreich, in Europa und die Gesundheit der Patienten. Die eigene Erfahrung zeigt uns, dass die nötigen Einsparungen dieser Art der Politik immer durch die Schließung von Standorten (8), die Verringerung der Mitarbeiter (Forscher, Referenten, Produktion – mit insgesamt 3758 Stellen innerhalb der Gruppe in Frankreich in den letzten vier Jahren) realisiert wurden. Diese Zahlen berücksichtigen nicht die vielen tausend indirekt betroffenen Jobs. 

Verunglimpft durch das Management und enthoben der eigentlichen Mission, weisen die Arbeitnehmer der Forschung bei Sanofi die Vorgehensweise des Vorstands strikt zurück. Gewillt den Dienst für das öffentliche Gesundheitswesen fortzuführen, legen sie diese Petition zur Unterschrift vor.

Petition: Schluss mit der unverantwortlichen und unmenschlichen Führung der Sanofi-Gruppe!

Folgen Sie unserer Aktion:

+ unsere Facebookseite Les Sanofi: http://www.facebook.com/LesSanofi
+ unser Pressespiegel Scoopit Les Sanofi: http://www.scoop.it/t/les-sanofi
+ unserer twitter account: @MvtSanofiTL

Letter to
Die Mitglieder des Aufsichtsrats
in erster Linie L’Oreal Die Aktionäre der Gruppe
Generaldirektor sanofi-aventis Christopher Viehbacher
and 1 other
Aufsichtsratvorsitzenden Serge Weinberg
Petition an den Aufsichtsratvorsitzenden Serge Weinberg und an die Mitglieder des Aufsichtsrats, an den Generaldirektor Christopher Viehbacher und and die Aktionäre der Gruppe, in erster Linie L’Oreal und Total.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich prangere Ihre unverantwortliche und zerstörerische Arbeitsplatzpolitik an, die weltweit nur dem Gewinn der Aktionäre gilt.

Ich fordere:

-Die Einstellung Ihrer verhängnisvollen Strategie, zu Gunsten einer ethischen und verantwortungsvollen Strategie für das Unternehmen Sanofi.

-Die bessere Investition der Gewinne zu Gunsten der internen Forschung um die Medikamente von Morgen zu finden – zum Nutzen der Gesundheit aller.

-Eine Arbeitsplatzpolitik die ambitioniert und offen ist für die Jugend, mit einer Personalpolitik, die ihre Mitarbeiter respektiert.

-Die Erhaltung und unerschütterliche Unterstützung der Forschungstätigkeiten in Frankreich insgesamt und an den Standorten Toulouse und Montpellier insbesondere.

-Sanofi muss und kann seiner Hauptaufgabe, der öffentlichen Gesundheit zu dienen gerecht werden. Dies erfordert allerdings eine Änderung der Geschäftspolitik, die ernsthaft unsere soziale, wirtschaftliche, wissenschaftliche und mitmenschliche Verantwortung berücksichtigt.