Erfolg

Schließung aller Bildungseinrichtungen in Hamburg (Coronavirus, COVID-19-Virus)

Diese Petition war mit 455 Unterstützer*innen erfolgreich!


Wir fordern, dass alle schulischen Einrichtungen (Schulen, Kitas etc.) temporär aufgrund der Ansteckungsgefahr des neuartigen COVID-19-Virus geschlossen werden sollen.

Zweck der Schulschließung bestünde darin, die Geschwindigkeit der Ausbreitung zu reduzieren und somit Familienangehörige, welche stärker durch das Virus gefährdet sind, zu schützen.

Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis die Anzahl der Infizierten auch in Hamburg steigt. Die Schule weiterhin offen zu lassen ist eine direkte Gefährdung aller Schülerinnen und Schüler sowie der gesamten Lehrerschaft. Covid-19 ist mittlerweile nicht mehr ein internationales Problem, sondern betrifft jedes einzelne Bundesland der gesamten Bundesrepublik. Von daher ist es wichtig, die Problematik adäquat zu handhaben und konsequente Schutzmaßnahmen zu treffen.

Es liegt keineswegs in unserem Interesse, die Schule zum privaten Vergnügen ausfallen zu lassen. Gerade so kurz vor dem Abitur ist es für viele Schüler wichtig, genügend Unterricht zu erhalten, um sich entsprechend vorbereiten zu können. Von daher bestehen wir auf eine präventive Unterrichtsform, welche von zu Hause aus stattfindet. Somit kann die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler gewährleistet und ihr Lernerfolg aufrechterhalten werden. Länder wie Italien, Polen und Frankreich zeigen, dass dies durchaus funktioniert und weisen eine exemplarische Vorgehensweise auf.

Text: Marcel Jaschke



Heute: Krikor verlässt sich auf Sie

Krikor Sarkisian benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Schließung aller schulischen Einrichtungen in Hamburg (Coronavirus, COVID-19-Virus)”. Jetzt machen Sie Krikor und 454 Unterstützer*innen mit.