Harzt IV neutraler verdienst für Kinder

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


  • Was ist das genaue Ziel der Petition

Unser Ziel ist es, Jugendlichen dessen Eltern Hartz IV beziehen, die Möglichkeit zu erweisen, einen Minijob ohne Auswirkungen auf die Berechnung auf den Hartz IV Satz der Eltern anzunehmen.

  • An wen kann die Petition gerichtet werden?

An die Bundesregierung

  • Was kann die Person oder Organisation, an die die Petition gerichtet wird, konkret tun.

Dafür sorgen, dass die Eltern weiterhin ihr gleich bleibendes Hartz IV bekommen und, dass die Tätigkeit vom Kind ein eigenständiger Verdienst bleibt.

Wir haben die e-Petition gestartet, da viele Eltern die Harz IV beziehen ihren Kindern einen Minijob nicht gestatten, weil ihr Harz IV Satz sonst verringert wird. Dies könnte folgende Folgen für die jeweiligen Kinder mit sich bringen:

  • Lernt keinen Umgang mit Geld
  • Bekommt wenig bis gar kein Taschengeld
  • Können keine Freizeitaktivitäten mit Freunden ausüben
  • Können keine speziellen Bedürfnisse erfüllen
  • Wird eventuell minderwertig behandelt
  • Kann bei zu wenig Taschengeld kriminell werden 


Situation

Kinder dürfen in Deutschland bis zu 7664 Euro im Jahr verdienen, ohne dass ihren Eltern der Kinderfreibetrag gestrichen wird. Hartz-IV-Kinder dagegen dürfen nur 100 Euro im Monat behalten. Von jedem Euro, den sie mehr haben, werden 80 Cent abgezogen. Die Regel zielt auf Auszubildende, die noch zu Hause wohnen, aber sie trifft auch jobbende Schüler.

Hier ist ein trauriges Beispiel eines Hartz IV Kindes:

https://www.stern.de/wirtschaft/job/hartz-iv-wehe--wenn-du-arbeitest-3810802.html