Saving Mr. Mauel - Genehmigen Sie seinen Antrag auf Dienstverlängerung

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Durch seinen Enthusiasmus und sein Engagement inspiriert Stephan Mauel täglich seine Schülerinnen und Schüler. Die Enttäuschung darüber, dass sein Antrag auf Verlängerung seiner Arbeitszeit als Lehrer an unserer Schule abgelehnt wurde, war dementsprechend sehr groß.

Tag für Tag begeistert Herr Mauel mit seiner Motivation und Leidenschaft für die Lehrinhalte zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Besonders durch die Einbringung seiner Lebenserfahrung und seines vielseitigen Wissens hat er zahlreiche Unterrichtsstunden anschaulich dargestellt und mit anregenden Beispielen für Veränderungen in Politik und Gesellschaft bereichert.

Seine Begeisterung geht allerdings weit über den Unterricht hinaus. So koordiniert er seit Jahren die Teilnahme unserer Schule am Europäischen Jugendparlament. Dabei organisiert er die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Planung der Reise. Als Begleitung bietet er stets Unterstützung auf den Sitzungen im In- und Ausland. Herr Mauel begleitete Schüler schon durch ganz Deutschland, aber unter anderem auch nach Liverpool, Stockholm, und er war mit EYPlern auf Zypern sowie mehrfach beim EYP-Balkan-Forum in Rumänien und Bulgarien. Dafür opfert er wie selbstverständlich einen großen Teil seiner Freizeit, da die Sitzungen des Europäischen Jugendparlaments oft in den Ferien, an Wochenenden und Feiertagen stattfinden. 
Herr Mauel nimmt sich das Motto der Europaschule sehr zu Herzen. Als Hauptverantwortlicher für Europakoordination betreut er neben dem Europäischen Jugendparlament auch den Europa-Workshop mit der Koninklijke Scholengemeenschap in Apeldoorn, Niederlande, aufgrund dessen schon viele Schülerinnen und Schüler erste Austauscherfahrungen sammeln konnten.
Der Erfolg dieser Projekte inspirierte Herrn Mauel außerdem dazu, die Erasmus-Austausche als weiteres Herzensprojekt an unserer Schule zu etablieren.
Durch Herrn Mauel haben unzählige Schülerinnen und Schüler erfahren, was es bedeutet, Europa zu leben. Sie haben Freunde und Kontakte auf der ganzen Welt knüpfen können und davon in ihrem weiteren Leben stark profitiert. 

Aktuell unterrichtet Herr Mauel vier Kurse und Klassen mit fast 80 Schülerinnen und Schülern. Für die mehr als 50 Schülerinnen und Schüler, die zur Zeit die Q1 besuchen (zwei Leistungskurse und ein Grundkurs im Fach Englisch), ist Beständigkeit in ihrer Abiturvorbereitung ein Jahr vor den Prüfungen essentiell wichtig. Des Weiteren ist, vor allem in der Zeit nach der Corona-Pandemie, eine gewohnte Lernumgebung für alle Schülerinnen und Schüler von großer Tragweite, um wieder etwas Normalität in das Schulleben zu bringen und ein gutes Umfeld zum Lernen zu schaffen. Durch die gute und vertraute Beziehung, die Herr Mauel in den vergangenen Jahren und eben auch im letzten Jahr zu seinen Schülerinnen und Schülern aufbaute, wäre dieses Umfeld gewährleistet. Ein Lehrerwechsel hingegen würde einen zusätzlichen Stressfaktor darstellen, was in der aktuellen Lage unbedingt zu vermeiden ist.

Stephan Mauel prägt das Schulleben am Gymnasium am Wirteltor mit seiner Leidenschaft und Begeisterung. Viele Projekte, die heute unsere Schule ausmachen, wären ohne Herrn Mauel nie denkbar gewesen. Diese Projekte sind für viele Schülerinnen und Schüler, auch über den Schulalltag hinaus, von großer Bedeutung und haben oft einen starken positiven Einfluss auf die persönliche Weiterentwicklung. 

Daher ist es für uns als aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler ein großes Anliegen, dass Herr Mauel noch ein weiteres Jahr an unserer Schule unterrichten darf und somit auch die Europa-Projekte nach der Unterbrechung wegen Corona mit entsprechender Vorbereitung an seine Nachfolger abgeben kann.

Wir bitten Sie, liebe Entscheidungsträger*innen, Ihre Entscheidung bezüglich Stephan Mauels Antrag im Lichte der oben aufgeführten Gründe noch einmal zu überdenken und hoffen, dass Sie uns noch ein weiteres Jahr mit Herrn Mauel ermöglichen können.

Diese Petition wird von Schülern, ehemaligen Schülern, Eltern und Lehrern unterstützt.