Abschaffung der Sperrstunde

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Aufgrund von bestimmten Vorfällen in entfernter Vergangenheit, die in Verbindung mit körperlicher Gewalt standen, wurde in Werlte und umliegenden Dörfern eine Sperrstunde eingeführt. Die Sperrstunde bewirkt, dass diverse Lokale in der Samtgemeinde am Wochenende um 3 Uhr schließen müssen und so enorme finanzielle Verluste machen. In den letzten Wochen flammte eine neue Debatte über den Erhalt oder die Abschaffung der Sperrstunde auf. Mit dieser Petition möchte ich mich für eine Abschaffung der Sperrstunde aussprechen. 

Zuerst kann man anführen, dass es nach Schließen der Lokale um 3 Uhr, oft zu einer sogenannten "overcrowding" Situation kommt. Das bedeutet, dass alle Kunden eines Lokals, dieses verlassen müssen und dann unmittelbar vor dem Lokal auf ein Taxi oder eine Mitfahrgelegenheit warten. Dabei bilden sich größere Gruppen und es kommt schneller zu Auseinandersetzungen und damit auch zu körperlicher Gewalt.

Durch die Sperrstunde steigt auch die Gefahr an geplanten Gewalttaten, da Lokale um eine für jeden bekannte Uhrzeit schließen.

Zuletzt kann man noch anführen, dass die Sperrstunde für den Großteil der Menschen kein Grund ist nach Hause zu gehen. Dadurch kann es unter anderem zu Vandalismus oder Autofahrten im betrunkenen Zustand kommen.


Auch Studien belegten die Sinnfreiheit einer Sperrstunde. Ich habe diese unten verlinkt.


Ich hoffe mit dieser Petition einige Menschen erreichen zu können. Das erste Ziel setze ich bei 1000 Unterschriften.

Link zu der Studie: https://www.uni-bamberg.de/emppol/team/lukas-hohendorf/projekt-auswirkungen-der-sperrzeit-in-bayern/