Meinungsfreiheit für Xavier Naidoo - wir fordern die unverzügliche Rückkehr von ihm bei DS

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Xavier Naidoo gehört zu den erfolgreichsten, etabliertesten Sängern Deutschlands. Mit seiner Stimme und seinen Texten prägte er wie kaum ein anderer die deutschsprachige Soulmusik. Auch das Format "Deutschland sucht den Superstar" profitiert seit nunmehr zwei Staffeln von seiner Expertise als Künstler und der hohen Anerkennung, die er bei Sängern und Kollegen landauf und landab genießt. 
Naidoos musikalisches Wirken zeichnete sich überdies schon immer auch durch sein Engagement für Respekt, Toleranz und gegen Rassismus aus. Als heimatverbundener Mensch, der das Land liebt, in dem er lebt, war und ist er  DAS Paradebeispiel für einen integrierten Menschen mit Migrationshintergrund.

Die aktuelle Kampagne gegen ihn und den Rauswurf von RTL aus der DSDS-Jury werten wir als Angriff auf die Meinungsfreiheit, da Naidoo nichts strafrechtlich Relevantes gesagt hat. Es ist ein Angriff auf die freiheitliche Demokratie. Auf jeden Deutschen mit Migrationshintergrund, der sich mit diesem Land identifiziert und es verteidigt. Auf jeden, der hier im Namen des vermeintlichen Antirassismus zum Opfer gemacht wurde und sich selbst gar nicht so empfindet. Es ist ein Angriff auf uns alle, die wir die Freiheit als höchstes Gut definieren.

Wir fordern daher, dass RTL die Entscheidung, Naidoo mit sofortiger Wirkung aus der DSDS-Jury zu werfen, rückgängig macht.