Den Urteil Jennifer Fichter revidieren

Petition geschlossen.

Den Urteil Jennifer Fichter revidieren

Diese Petition hat 55 Unterschriften erreicht

Давид Буянер hat diese Petition an Rick Scott, Gouverneur des Bundestaates Florida und gestartet.

Gestern, den 3. Juli 2015, wurde Jennifer Fichter (30) zu 22 (zwei und zwanzig!!!) Jahren Gefängnisses verurteilt. Ihr Verbrechen besteht darin, daß sie, indem sie als Lehrerin in der Central Florida Aerospace Academy in Lakeland tätig war, mit dreien ihrer damaligen Schüler, jeder von denen 17 Jahre alt war, sexuelle Beziehungen hatte. Die Tat ist somit als "child-sex" (d. h. Pädophilie) qualifiziert worden. Man geht zu häufig davon aus, das echte Opfer sei sittlich einwandfrei, als ob es sonst schon kein Opfer wäre, aber die schreiende Grausamkeit und Unangemessenheit der Strafe sind hier so auffallend, daß kein Mensch, der nur noch einen Funken Menschheit und gesunden Verstand in Seele trägt, umhinkann, zu schaudern. Und sei es nicht nur weil das Menschenleben im vorliegenden Falle zum Opfer dem seelenlosen Rechtssystem und verdorbener Ethik gebracht wird, sondern und insbesondere deshalb, weil das echte Verbrechen (22 Jahre in Gefängnis sind ja ein langsamer Tod) formalrechtlich begangen wird und als Präzedenzurteil im amerikanischen Fallrecht in Zukunft benutzt werden soll. Was die strenge Einhaltung eines unmenschlichen Gesetzes bedeutet, sollte uns die Geschichte des 20. Jahrhunderts lehren, doch werden diese Lehren offensichtlich schnell vergessen. Ich fordere alle Menschen guten Willens auf, diese Petition zu unterschreiben, um den Gouverneur des Bundesstaates Florida Rick Scott zu zwingen, Jennifer Fichter im Sinne des entsprechenden Paragraphs der Konstitution ds Bundesstaates (FL Const. art. IV, § 8) zu begnadigen und eine Gesetzvorlage für Überprüfung des bestehenden Gesetzes einzubringen.

Petition geschlossen.

Diese Petition hat 55 Unterschriften erreicht