OHNE PUBLIKUM KEINE ABSOLVENTENAUSSTELLUNG SS2020

OHNE PUBLIKUM KEINE ABSOLVENTENAUSSTELLUNG SS2020

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Pia Litzenberger hat diese Petition an Rektorat der Kunstakademie Düsseldorf und gestartet.

Sehr geehrtes Rektorat,

Sehr geehrter Herr Hohenhaus,

Sehr geehrter Herr Petzinka,

wir wenden uns als Studierendenschaft an Sie bezüglich Ihrer Mail vom 27.03.2020 und der Planung der Abschlüsse im SS 2020. Wir sind sehr beunruhigt, dass Sie voraussichtlich trotz der Covid19-Pandemie die Prüfungen und die Ausstellungswoche im Sommer ab dem 6.7.2020 stattfinden lassen möchten.

Unter welchen Bedingungen die Vorbereitungen und die Absolventenausstellungen stattfinden sollen, sind für uns nicht transparent und nicht nachvollziehbar.

Abzusehen ist, dass die Krise mindestens über das Frühjahr in den Sommer anhalten wird. Für uns Studierende bedeutete dies, dass der Austausch mit den Klassen und den Professoren, Seminare, Lectures und Talks vermutlich nicht stattfinden können und wir nicht in den Ateliers oder Werkstätten in gewohnter Form arbeiten können. Diese Umstände behindern das Atelierstudium an der Akademie, aber vor allem ermöglichen sie keinen Abschluss.

Wie soll man innerhalb der verbliebenen Zeit die Werke für den Abschluss fertigstellen?

Wir alle rechnen mit überfüllten Werkstätten und Ateliers, sofern der Betrieb im Mai wieder wie gewohnt aufgenommen wird.

Außerdem sind im Mai und Juni viele Feiertage, sodass keine 10 Wochen bis zu einer Prüfung im Juli übrig bleiben. Aus diesem Grund fordern wir eine garantierte Atelier- und Werkstattzeit von mindestens 3 Monaten, damit wir unsere Abschlussausstellung ausreichend vorbereiten können.

So wichtig uns eine intensive Vorbereitungszeit für eine gelingende Ausstellung ist, so wichtig ist uns auch das Publikum, das die Ausstellung besucht: das externe Fachpublikum, die eigene Familie und die Studierendenschaft. Mit einem Publikum wird man im Juli angesichts der Covid19-Pandemie nicht wie gewohnt rechnen können. Für den eigenen Werdegang ist es essentiell, dass ein externes Fachpublikum das letzte Projekt in der Akademie besichtigen kann.

Uns bedeutet der Abschluss sowohl eine Positionierung der künstlerischen Arbeit für die (unmittelbare) Zukunft in der Kunstwelt, als auch ein Abschied von der Akademie nach einem langen, intensiven und spannenden Studium.

Falls die Prüfung im Juli trotz unserer Forderungen stattfindet, werden vermutlich viele Absolvierende ihren Abschluss auf ein späteres Semester verlegen. Doch für diejenigen von uns, die kein weiteres Semester Bafög, andere Förderprogramme oder Studienvisa beantragen können, ist der Abschluss in einem späteren Semester keine Option. Daher ist es notwendig den Prüfungstermin zu verschieben!

Für einen realistischen Zeitpunkt für die Absolventenausstellung halten wir den Anfang des neuen Wintersemesters, voraussichtlich also im Oktober.

Falls der Sommerrundgang abgesagt wird, verlagert sich die Problematik in den Winter- oder den Sommerrundgang 2021. Zwar ist dann eine Verlängerung jeglicher finanzieller Förderungen und Visa begründbar, aber die Ausstellungsmöglichkeiten werden für alle Studierenden sehr eingeschränkt.

Aus diesen Gründen sollen die Prüfung und die Absolventenausstellung verschoben werden. Wir fordern eine Ausstellungssituation, die nicht zum Nachteil der Absolvent*innen ist. Wir fordern einen Ausstellungstermin, der unseren Bedingungen und Bedürfnissen entspricht.

Unsere Forderungen lauten daher:

1. Eine garantierte Arbeitszeit von mindestens 3 Monaten in den Ateliers mit geöffneten Werkstätten abhängig des Zeitpunkt der Wiederöffnung der Akademie.

2. Ein uneingeschränkter Zugang der Abschlüsse für ein externes Fachpublikum, d.h. Prüfung und Ausstellung finden statt zu einem Zeitpunkt an dem kein Kontaktverbot oder Quarantäneregelungen gelten.

Wir bitten Sie unsere Forderungen ernst zu nehmen und sie in Ihre Planungen miteinzubeziehen!

Unterstützer*innen der Petition:

Rike Droescher
Rebekka Benzenberg
Sophia Hose
Pia Litzenberger
Sabrina Podemski
Emil Walde

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!