DON'T KILL ANIMALS :in Tötungsstationen in Rumänien, Ukraine, Bulgarien, Moldawien, Polen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Stoppt die grausamen Tötungen der Strassenhunde und derer die ausgesetzt wurden und werden. Diese Tiere werden grausam zutode gebracht, von Hundefaengern in Müllautos transportiert und in diese Tötung gebracht. Dort werden sie mit Eisenstangen erschlagen, mit Drahtschlingen erwürgt, mit Frostschutzmittel  gespritzt grausam auch missbraucht (auch welpen von Menschen) bis sie daran sterben..Auf offener Strasse werden sie erschossen, vergiftet wobei Menschen dabei lachend zusehen (hab Video dazu) oder verbrannt und landen dann auf der muellhalde. Sie werden grausam gequält, bis zum erloesenden Tod. Auch Welpen und trächtige Huendinnen teilen dieses Schicksal. Die wo es schaffen dort weg zukommen landen in den Sheltern, nicht zu vergleichen mit unseren Tierheimen und fristen dort in Holzverschlaegen oft zu 7.oder 8  auf nackten Betonboden ihr dasein aber im Winter erfrieren  die kleinsten und kranken. Viele werden zutode gebissen. Kastriert wird bei Rüden ohne Narkose auch bei Weibchen wird danach das Tier wieder in den Verschlag gebracht wo viele elend verenden an einer Infektion. In der Sheltern gibt es auch deutsche Tierschuetzer aber das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich selbst habe bereits einen Hund von Botosani bei mir in Deutschland  aufgenommen als Zweithund da ich dieses Grausame Verhalten zum schärfsten VERURTEILE. Trotzdem gehen diese Quälereien weiter, weil der Staat  jeden toten Hund fördert.,obwohl das angeblich nicht mehr geschieht.... BILDER SPRECHEN EINE ANDERE SPRACHE.Selbst den kleinen Kindern wird beigebracht das Hund und Katze eine SACHE ist.Manche schleifen den Hund an Ketten angebunden am Auto hinterher. Ebenfalls durch Bilder  belegt. Oder sie werden mit Knüppeln erschlagen einfach so auch jene die schon Ausreise fertig sind  und das Land verlassen dürfen.....weil eine Pflegestelle gefunden wurde. Was sich dort abspielt ist unaussprechlich grausam.. Sie werden in Plastiktüten gesteckt und ausgesetzt von ihren Besitzer. Teilweise auf offener Strasse aus dem Auto geworfen. IHNEN WIRD DER SCHÄDEL EINGESCHLAGEN.... und noch einiges mehr... Das ist ein Fass ohne Boden. 

BITTE HELFEN SIE MIT IHRER UNTERSCHRIFT DIESE GRAUSAMKEIT ZU BEENDEN.... 

TIERE HABEN KEINE LOBBY..... BITTE SCHAUT NICHT WEG. Das selbe in Bulgarien in Portugal in Spanien in Moldawien in der Ukraine ect.  DANKE FÜR IHRE HILFE. 

WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 

BITTE SEHT EUCH IM NETZ UNTER TÖTUNGSSTATIONEN IN RUMÄNIEN DIE QUAL AN, KANN ES LEIDER NICHT HOCHLADEN... DANKE.