Erfolg

Paradoxe Politik - Petition zur Flüchtlingspolitik

Diese Petition war mit 168 Unterstützer/innen erfolgreich!


Forum Politik und Geschwisterlichkeit - Eine Initiative der Fokolar-Bewegung

Wupperstraße 120, 42651 Solingen

September 2015

An die Regierung der Bundesrepublik Deutschland
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
sehr geehrte Damen und Herren Minister

Betroffen von der Flüchtlingssituation hat während eines Wochenendseminars eine Arbeitsgruppe folgenden Aufruf an Sie erarbeitet:

„Wir sind davon überzeugt, dass die Sehnsucht eines jeden Menschen nach Frieden kein Traum bleibt, sondern zunehmend Wirklichkeit werden kann, und dass auch Sie sich dafür einsetzen möchten. Jedoch erleben wir ein

 

                                                Politisches Paradoxon

 

Die Waffenexporte aus Deutschland führen zum Töten und zur Zerstörung; gleichzeitig wird versucht, durch Wiederaufbauhilfe (an der die Wirtschaft auch wieder verdient) die Gewissen zu beruhigen. Das lässt in uns die Frage aufkommen: Wie ernst nehmen Sie die Menschenrechte? Gelten sie für alle?
Wir halten es für wesentlich sinnvoller,


⦁ dass Sie eine striktere Regelung des Waffenexportes beachten,
⦁ dass Waffen ausschließlich zur Verteidigung geliefert werden,
⦁ dass ausgemusterte Waffen vernichtet und nicht gewinnbringend weiterverkauft werden, damit sie nicht in falsche Hände geraten,
⦁ dass Sie Ihre anerkennungswerten diplomatischen Bemühungen nicht nur auf europäischer Ebene, sondern weltweit zum Wohl der Menschen einsetzen,
⦁ dass Sie noch viel mehr darin investieren sollten, den Menschen vor Ort ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen, damit sie sich nicht den Gefahren der Flucht aussetzen müssen,
⦁ dass Sie eine Politik betreiben, die nicht nur an das eigene wirtschaftliche Wohlergehen denkt, sondern die eine Welt im Blick hat,
⦁ dass Sie unter besonderer Berücksichtigung der afrikanischen Völker eine Politik des rechtzeitigen und konsequenten Handelns betreiben.
Wir unterstützen Ihre Bemühungen, das Asylverfahren zu entbürokratisieren und die Integration schnellstens zu fördern, und wir selbst setzen uns mit unseren Kräften und Möglichkeiten dafür ein, dass die Menschen, die alles verloren haben, sich bald bei uns beheimatet fühlen können.

Wir sind davon überzeugt, dass so die Sehnsucht eines jeden Menschen nach Frieden kein Traum bleibt, sondern zunehmend Wirklichkeit werden kann.“



Heute: Dylan verlässt sich auf Sie

Dylan O benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Regierung der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzlerin Merkel: Paradoxe Politik - Petition zur Flüchtlingspolitik”. Jetzt machen Sie Dylan und 167 Unterstützer/innen mit.