BW-Schulen schließen und Eisenmann entlassen

BW-Schulen schließen und Eisenmann entlassen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Torsten Zimmermann hat diese Petition an Regierung Baden-Württemberg und gestartet.

Die KM in BW Frau Dr. Eisenmann möchte die Grundschulen und Kitas trotz eineindeutiger Empfehlungen und Statistiken aus Wissenschaft und Lehre am 18.01. öffnen. 

Die Argumentation (soziale Fürsorge) ist scheinheilig und nur eine Nebelbombe, um die eigene Unfähigkeit und Untätigkeit der letzten Monate (fehlende alternative Konzepte) zu vertuschen und das eigene Wahlkampfergebnis bei der bevorstehenden Landtagswahl aufzupolieren.

Dies geschieht unter Missachtung aller christlichen und sozialen Gesichtspunkte. Es werden schwere körperliche Schäden bis hin zum Tod von hunderten und tausenden von Einwohnern jeden Alters (sogar Kindern) mindestens fahrlässig, wenn nicht gar vorsätzlich, in Kauf genommen.

Zudem setzt Fr. Dr. Eisenmann Kinder und Jugendliche einer enormen psychischen Belastung im Spannungsfeld von schulischer Anforderung und Infektionsangst aus. Die seelischen Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche, die durch den Schulbesuch für Infektionen und Todesfälle im Familien- und Freundeskreis "mitverantwortlich" sind oder werden, können nicht annähernd durch gute Bildungs- oder Betreuungserfolge aufgewogen werden. 

Es muss verhindert werden, daß einzelne, in der Öffentlichkeitals als unzurechnungsfähig oder egoistisch wahrgenommene Politikerinnen, das Vertrauen der Bevölkerung in Demokratie und die Handlungsfähigkeit der Politik zerstören. Auf indiskutables Verhalten von Entscheidungsträgern muss eine angemessene Reaktion folgen. Sonst passieren Dinge wie just in Washington. 

Eine Kultusministerin, die Wissenschaft und Forschung ablehnt und Ergebnisse ignoriert, um eigene Interessen zu verfolgen, ist inakzeptabel und untragbar. 

Wir fordern daher die sofortige Entlassung von Frau Dr. Eisenmann. 

Zudem fordern wir eine eineindeutige Verordnung zur Schließung aller Kitas und Schulen (begründete Notbetreuung ausgenommen), bis die Inzidenz auf von anerkannten Vertretern der Wissenschaft (Experten) empfohlene Werte gesunken ist. 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!