Finger weg von Freiluftflächen in Haarzopf & Essen! Bauplanung stoppen! Jetzt!

Recent news

Danke für insgesamt 6.655 Unterschriften (online + schriftlich)

Liebe Freundinnen und Freunde der Freiluftflächen,

auch wenn durch die gestrige Entscheidung des Rates die Fläche an der Eststraße immer noch gefährdet ist, so möchten wir als BI zum Jahresende doch einige Dinge festhalten: Gemeinsam und mit Eurer Unterstützung als zahlreiche HelferInnen und SpenderInnen haben wir sehr viel erreicht!

Wenn wir an die Situation vor knapp drei Monaten zurückdenken und auch an die seinerzeit geführten Diskussionen, so müssen wir doch feststellen, dass unser konstruktiver, fachlicher und hartnäckiger Protest viel bewirkt hat. Offen gestanden, hätten wir nicht damit gerechnet, dass die Bebauung von Landschaftsschutzgebieten komplett aus den Planungen herausgenommen würde. Natürlich haben wir uns mehr erhofft, insbesondere die Rettung der Eststr. als Fläche im regionalen Grünzug, aber: es werden nun keine Flächen für eine Bebauung geprüft, die rechtlich als LSG klassifiziert sind. Das ist unser erster Erfolg!

Mit der Herausnahme der Flächen der Priorität 3 und den im Ausschuss vorgetragenen Argumentationen dazu, können wir festhalten: die Ergebnisse des Bürgerforums werden parteiübergreifend als Farce angesehen. Auch das klang vor drei Monaten noch ganz anders und nur dadurch konnte die Prüfung des Feldes am Spielkampsweg so frühzeitig verhindert werden. Das ist unser zweiter Erfolg!

Hinzu kommt außerdem, dass eins ganz klar geworden ist: An den BürgerInnen vor Ort geht nichts vorbei. Will man eine fortschrittliche Stadtentwicklung vorantreiben, so geht das nur im Dialog und unter Berücksichtigung der örtlichen Bedürfnisse. Auch diese Botschaft ist auf breiter Ebene angekommen. Das ist unser dritter Erfolg!

Wir haben zwar nicht ausreichende Unterstützung für alle unsere Anliegen auf politischer Seite erhalten. Nichtsdestotrotz haben wir über Wochen die mediale Aufmerksamkeit bestimmt, hunderte Bürger zu Expert*innen und fundierten Kritikern gemacht, eine Bebauung auf drei Flächen de facto verhindert! Und bei der vierten Fläche, an der Eststr., ist auch noch nicht alles verloren. Dort werden wir, wie ihr es von uns gewohnt seid und hoffentlich mit Eurer Unterstützung, kritisch-konstruktiv dranbleiben!

Ihr seht also, was wir, die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, mit unserem Engagement bewirken können und deshalb möchten wir uns bei jedem einzelnen von Euch für Eure Mithilfe bedanken: es wurden mehr als 12.000 Flyer gedruckt und verteilt; Banner entworfen und platziert; den Informationsabend, die Podiumsdiskussion, eine Wanderung und die Demonstration geplant und erfolgreich durchgeführt; 6.655 (!) Unterschriften gesammelt; eine Homepage gebaut und aktuell gehalten; Newsletter verschickt; zahlreiche Proteste im Rathaus begleitet; Stammtische zur Vernetzung besucht; Experten getroffen; unzählige Telefonate geführt und E-Mails beantwortet – und das alles in nur gut drei Monaten.

Wir können stolz auf uns sein! Und wir bleiben am Ball! Frohe Weihnachten und alles Gute für 2020!

Eure BI "Finger weg von Freiluftflächen"

Bürgerinitiative "Finger weg von Freiluftflächen"
1 year ago