ERHALT des Lehrstuhls der PSYCHOLOGIE unter Frau Prof. Dr. RETTENWANDER am FB05 der HSNR!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Dieser Text richtet sich an die Studenten des Fachbereichs 05 der Hochschule Niederrhein, die der Abschaffung des Lehrstuhls der Psychologie unter der Leitung von Fr. Rettenwander in den nächsten 2 Jahren entgegenwirken wollen, da die "Hochschule" wohl der Meinung ist, dass ein Psychologie-Lehrstuhl an unserem Fachbereich nicht sinnvoll sei. Wenn man die Machtsituation an der Hochschule kennt, sich mit dem einen oder anderen Prof. unterhalten hat und zwischen den Zeilen liest, merkt man schnell, dass eher persönliche Hintergründe für diese Entscheidung verantwortlich waren. Zum Ende meines Bachelors habe ich die letzten 7 Semester Revue passieren lassen und es gab für mich persönlich kein Fach, bei dem ich so viel fürs Leben lernen konnte, wie in den Fächern, die Fr. Rettenwander unterrichtet hat. Generell die Fähigkeit sich mit sich selbst auseinander zu setzen, Situationen zu reflektieren und hinterfragen und dieses Wissen in Zusammenhang mit unseren Themengebieten des Fachbereichs zu kombinieren hat mir persönlich sehr viel gebracht und Spaß gemacht. Zahlreiche ehemalige und aktuelle Studenten haben diese Aussagen untermauert. Sowohl im "echten Leben", als auch im Social-Media sind viele Studenten empört und haben kein Verständnis für diese Situation, da einem Studenten eigentlich die freie Wahl zur Verfügung stehen muss, welche Lehrinhalte dieser Student studieren möchte. Nach der Abschaffung der Soziologie würde die Abschaffung der Psychologie wenig Raum lassen um sich auf gesellschaftlicher und sozio-kultureller Ebene zu entwickeln und der Fachbereich der Oecotrophologie ist nun mal kein reiner naturwissenschaftlicher Fachbereich!

Ich zitiere einige Posts von Studenten des FB05: "Abstrus wäre diese Entscheidung... wenn Essen und Ernährungsbildung nicht mit Psychologie zusammen hängt, dann kann man das ganze Studium gleich Marketing der Lebensmittelindustrie nennen! Sorry, ich hab da eine arg kritische Meinung ... bin zwar schon lange mit dem Studium fertig, aber ohne Psychologie (und Soziologie) und die Bildung einer kritischen Meinung im Laufe des Oecotrophologie Studiums geht alles flöten"

"Sie ist wirklich mit Abstand die beste Professorin und ihre Verantaltungen waren immer mega interessant! Das wäre ein riesen Verlust der Hochschule !"

"Vielen Dank für den Text und das aufmerksam machen. Ich höre zum ersten Mal davon und finde das eine absolute Frechheit. Prof. Rettenwander ist eine ausgezeichnete Lehrperson und wer so jemanden wegen ihrer Art, sich nicht zu verbiegen und kein Fähnchen im Wind zu sein absägen will, gehört selbst hinterfragt. "

Dies sind nur wenige von vielen kritischen Stimmen, die sich gegen die geraubte Entscheidungsfreiheit richtet!

Es geht hierbei viel weniger um einen sinnlosen Protest gegen die Hochschule, als viel mehr um das stehlen von Inhalten, die viele Studenten persönlich weiter gebracht haben und die es unfair finden, wenn diese Bildung anderen Studenten vorenthalten wird. Doch wieso sind die Vorlesungen und Semesterprojekte von Fr. Rettenwander eigentlich so beliebt und wodran kann man die Beliebtheit messen? Neben modernen Lehrmethoden, wird der Unterricht oft praktisch gestaltet und man lernt neben dem selbstständigen Erarbeiten von Inhalten auch das Präsentieren dieser. Empathie und die Bildung einer eigenen Meinung spielt oft eine große Rolle. Durch das selbstständige Erarbeiten alleine oder in Kleingruppen, das Präsentieren der Ergebnisse und dem Anwenden dieser Ergebnisse in einer Prüfungssituation, erzielen viele Studenten regelmäßig gute Noten, was verständlich ist, da das Konzept sinnvoll ist und alle dabei Spaß haben. Gute Noten sind meistens das Ergebnis der Mitarbeit. Damit ist dieses Programm konträr zum veralteten Frontalunterricht, der leider an vielen Universitäten/Hochschulen (auch unserer Hochschule) noch teilweise zum Tragen kommt. Der Lerneffekt fällt bei dieser Form eher gering aus, die meisten Studenten während des Semesters wenig lernen und dafür kurz vor Klausuren viel auswendig zu lernen, um es an Tag X wiederzugeben ("Bulimie-Lernen"). Wie gut ihre Methodiken ankommen wird einem klar, wenn man versucht einen Platz für ein Semesterprojekt zu ergattern, da die Obergrenze der Teilnehmerzahl bei ca. 25 Studenten liegt. Nicht selten kommt es vor, dass weit über 75 Studenten zu einem Losverfahren erscheinen, um an dem Projekt teilnehmen zu dürfen. In anderen Fächern/Vorlesungen hingegen kommt es regelmäßig vor, dass nicht genug Leute zur Anmeldung kommen, um den Kurs überhaupt stattfinden zu lassen. Ich denke hier sprechen Bilder/Taten mehr als Worte. Wie kann es dann sein, dass genau diese Professorin, die zur Zeit mit dem Lehrstuhl der Psychologie (Organisationspsychologie, Kommunikationspsychologie, Psychologie der Essstörungen) vielen Studenten weiterhilft und permanent Lust und Motivation hat zu erarbeiten, gegen ihren Willen und den Willen vieler Studenten aufhören soll zu arbeiten? Die Antwort kann sich wohl jeder selbst denken..... 

 

Die Community und Ich finden es einfach SCHADE und UNFAIR, wenn sowohl der Großteil der Studenten, als auch die leitende Person selbst, Bock auf ein Thema hat, was einen wirklich persönlich weiter bringt, und dieses dann trotzdem aus unerklärlichen Gründen abgeschafft wird und genau das möchten wir hier so nicht stehen lassen!
Selbst, wenn es nicht sehr wahrscheinlich scheint, dass eine Petition  etwas bewirken kann, ist eine gewisse Wahrscheinlichkeit trotzdem da und vielleicht kann man auf diesem Wege wenigstens etwas Respekt gegenüber der Arbeit von Fr. Rettenwander zollen.


VIELEN DANK für alle die sich ein paar Minuten Zeit genommen haben, um diesen Post zu lesen und an alle die Bock haben sich an der Petition zu beteiligen!



Heute: Studenten des Fachbereichs 05 der Hochschule Niederrhein verlässt sich auf Sie

Studenten des Fachbereichs 05 der Hochschule Niederrhein benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Prof. Dr. Hans : ERHALT des Lehrstuhls der PSYCHOLOGIE unter Frau Prof. Dr. RETTENWANDER am FB05 der HSNR!”. Jetzt machen Sie Studenten des Fachbereichs 05 der Hochschule Niederrhein und 164 Unterstützer/innen mit.