Freiversuche Uni Hamburg

Freiversuche Uni Hamburg

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Julian Roldán Müller hat diese Petition an Präsident der Universität Hamburg und gestartet.

Liebe Studierende der Universität Hamburg, 

mit dem Beginn der Klausurenphase fangen für viele von uns die Probleme an. Die Lernbedingungen sind aufgrund des Lockdowns fatal. Die meisten Bibliotheken haben geschlossen und bieten auch keine Ausleihmöglichkeiten an. Des Weiteren ist das Lernen in Gruppen, was in vielen Seminaren eine essentielle Hilfe darstellt, nicht möglich. Auch muss man beachten, dass die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Lernen zu Hause nicht bei allen Studierenden gegeben ist, denn nicht jeder hat ein eigenes Zimmer mit ausreichender Ruhe für sich. Außerdem ist durch die Corona Krise und speziell den Lockdown bei manchen finanzielle Not ausgelöst worden, wodurch sie dazu gezwungen sind mehr zu arbeiten, so die Erschöpfung zunimmt und weniger Zeit und Kraft zum Lernen bleibt. Dazu kommt noch, dass durch die finanzielle Not Existenzängste sich breit machen, die einen psychischen Druck auslösen welcher sich negativ auf die Konnzentration beim Lernverhalten auswirkt. Inmitten dieser ganzen Situation müssen manche auch ihren Drittversuch schreiben, bei dem ihr ganzes Studium auf dem Spiel steht. Noch dazu kommt das zum Teil Onlineklausuren geschrieben werden, was ebenfalls eibe erhöhte Erschwerniss darstellt, da die Meisten von uns noch nie so eine Art Klausur geschrieben haben. Aus diesen Gründen ersuchen wir eure Unterstützung bei der Petition um Freiversuche für alle Klausuren des Wintersemesters 20/21 an der Universität Hamburg durchzusetzen. 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!