Petition geschlossen.

STOPP! Kein weiterer Ausbau der Windenergie in NRW

Diese Petition hat 298 Unterschriften erreicht


Wir sind eine Bürgerinitiative aus NRW gegen den zerstörerischen Ausbau von Windkraftanlagen!

Das geht Sie früher oder später alle an!  Vielerorts leiden Die Bürger/ innen ,sowie die Natur schon unter den massiven Auswirkungen der Windenergieanlagen.

Geplant ist noch ein Vielfaches!

Auch Ihre Unterschrift / Stimme kann etwas bewirken!!!

Diese Petition soll die Politiker des Landtages vor den Wahlen noch einmal  " wach rütteln ".Erneuerbare Energien ja, aber nicht um jeden Preis.

An den Landtag NRW

Wir  machen als Bürger/ innen der Bundesrepublik Deutschland lt. Artikel 17 Grundgesetz Gebrauch zur Einreichung einer Petition.

Wir fühlen uns durch Verwaltungsentscheidungen des Landtages NRW benachteiligt und halten aufgrund dessen eine Überarbeitung des LEP für dringend notwendig.

Deutschland und dazu gehört auch ganz besonders NRW, ist ein wunderschönes Land mit vielfältigen Landschaftsbildern. Jede der Landschaften besitzt ihren ureigenen einzigartigen Charakter!

Sie als POLITIKER haben die Macht diese Einzigartige  zu erhalten und die fortschreitende Zerstörung zu stoppen!

Industrieanlagen, wie Windkraftwerke, gehören nicht überall hin!

Gerade im dicht besiedelten NRW benötigen die Menschen der Städte Naherholungsgebiete; natürliche Räume ohne Industrialisierung, um sich vom technisierten Alltag zu erholen.

Darum fordern wir den sofortigen STOPP des WEA Ausbaus!

Da das Land Energie braucht, sollte Solarstrom mehr gefördert werden!

- Verpflichtung der Industrie + Wirtschaft zur Installation von Photovoltaik Anlagen ( staatl. gefördert, statt Fördergelder für die Windkraftinvestoren)

- Mehr Fördergelder für die Forschung an funktionierenden Speichertechniken!

- Staatlichen Anreiz geben zu Energie- Einsparprojekten, sowohl für Betriebe als auch für Haushalte.

Immisionsschutzrechtlich , ist die Bevölkerung von NRW benachteiligt, da bei den Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen auf die veraltete DIN 45680 Norm/ TA Lärm, zurück gegriffen wird. Diese DIN Norm wurde vor Jahren zur Prüfung von Klein-WEA, wie sie damals gängig waren, erstellt. Die neuen Anlagen bedürfen einer Prüfnorm, die die erhöhte Belastung dieser Anlagen erfasst!

Es gibt mittlerweile zahlreiche Wissenschaftler in In -und Ausland, die Anhand von Studien belegen , dass Infraschall schädliche Auswirkungen auf Mensch und Tier hat.

SIE als POLITIKER, die Sie vom Volk gewählt und somit Vertrauen erhalten haben, stehen dem Volk  in einer gewissen Verpflichtung gegenüber, auch aus ethischen Gründen, die Sorgen der Bürger/innen ernst zu nehmen und Maßnahmen zur Abhilfe zu ergreifen!

Wir fordern einen sofortigen STOPP des Ausbaus der Windkraftwerke und mindestens die 10 H Regelung zu Ortschaften für bestehende Anlagen!

NRW beherbergt  sehr seltene Tierarten!

WIR FORDERN strengste Kontrollen beim Artenschutz! Wenn nötig auch ein Zugeständnis des §44 Abs.1 Nr.1 BNatschG - dieses geschah bisher selten, trotz vorhandenen streng geschützten Arten.Wir fordern die Berücksichtigung und somit auch die Einhaltung des Helgoländer Papiers. OHNE Kompromisse!

Beispiel: Rotmilan ( Das heimliche Wappentier Deutschlands)

Wenn während der Brutzeit im WEA Gebiet ein Milan durch die WEA uns Leben kommt, bringt der andere Partner die Brut nicht alleine durch. Die Bestände sinken so rasant, dass diese Vögel in wenigen Jahren ausgestorben sein werden, ebenso wie die anderen Windkraft sensiblen Arten.

Trotz aller Gentechnik ist der Mensch nicht in der Lage, einmal verschwundene Arten wieder herzustellen.

Daher FORDERN wir den Einsatz von unabhängigen Gutachtern, die nicht von der Windkraftlobby bezahlt werden und die auch nicht vom Bau der WEA profitieren!

Zusätzlich geben wir zu bedenken, dass der vorhandene und weitere Ausbau der WEA eine Spaltung der Nation  hervorgerufen hat und weiterhin hervorruft.

In einem krankmachenden Ausmaß, wie sie es sich nicht vorstellen können,werden  und sind Gemeinden und Dörfer, die sich über Jahrhunderte in einer Dorfgemeinschaft zusammen gefunden haben und aus denen sich Zusammenhalt entwickelte, durch die Planung und den Ausbau von Windkraft tief gespalten. Die Dorfgemeinschaft ist zerstört!

Wenige Personen verdienen, teilweise Summen die in keinem Verhältnis stehen. Die Anderen leiden unter den Folgen, die schon in der Planung beginnen.

Alleine die Spaltung führt schon zu den ersten Noxen, die Krankheiten wie z.B. Hypertonie durch Dauerstress begünstigen lässt.

WIE SIE WISSEN, wurde Deutschland als Urlaubsziel in den letzten Jahren immer beliebter.

Auch NRW hat für Touristen sehr viel zu bieten, jedoch zählen Windparks und ihre nähere Umgebung leider nicht mehr zu den bevorzugten Orten, in denen sich Urlauber gerne aufhalten.

Bedenken Sie, wie viele Arbeitsplätze in der Tourismusbranche auf dem Spiel stehen!

DARAN hängen ganze Existenzen, die zu Grunde gerichtet werden. Ganz sicher mehr als die 18 000 Arbeitsplätze, die derzeit in der Windkraftbranche beschäftigt sind!  

 

DEMOKRATIE bedeutet Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk!

Mit freundlichem Gruß

Ihre Bürger aus NRW

 

 

 

 

 

 

 



Heute: Sturm-im -Wald -Reetz verlässt sich auf Sie

Sturm-im -Wald -Reetz benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Politiker aller Parteien des Landtages NRW: STOPP! Kein weiterer Ausbau der Windenergie in NRW”. Jetzt machen Sie Sturm-im -Wald -Reetz und 297 Unterstützer/innen mit.