Petition geschlossen.

Volksabstimmung zum Islam-Unterricht an hessischen Schulen

Diese Petition hat 1.399 Unterschriften erreicht


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Montag, dem 19.08.2013 begann das neue Schuljahr für unsere Kinder und somit zum ersten male in der Geschichte unseres Landes der staatlich geförderte Islam-Unterricht an 27 Schulen in ganz Hessen.

Eigens dafür ausgebildete Lehrer und ausgewählte islamische Gemeinden werden diesen Unterricht unter der Aufsicht des hessischen Kultusministeriums durchführen.Hintergrund dieses Projektes ist es, die muslimischen Jugendlichen unter staatlicher Aufsicht und somit kontrolliert über den friedlichen Islam zu informieren, zu integrieren und somit extremistischen Meinungen vorzubeugen.

Hört sich bis hier her erst einmal sehr gut an und ist definitiv auch der richtige Ansatz, um den Islam in unser Land zu integrieren und zu etablieren.

Doch die Frage, die sich ein jeder von uns stellen sollte, ist folgende: Wollen wir den Islam überhaupt in unser Land integrieren und etablieren? Denn eine Integration des Islam beinhaltet auch gleichzeitig eine Legitimation, nämlich die Legitimation, Einfluss auf unser Leben und auf unsere Kultur zu nehmen. Nicht wenige islamisch gläubige Abgeordnete sitzen bereits in verschieden Parlamenten, angefangen von Ortsbeiräten bis hin in die oberste Volksvertretung, den Bundestag.

Das hier in Deutschland Religionsfreiheit herrscht, ist völlig klar, doch Aristoteles hat einmal gesagt: „Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“. Die Zuwanderungs- und Geburtenraten muslimisch gläubiger Menschen, sind durch die Geburtenraten der einheimischen Stammbevölkerung gar nicht mehr aufzufangen. Wenn dies also so weitergeht, ist eines sicher: Unser Kinder und der christliche Glaube werden im eigenen Land zu einer Minderheit.

Und hier muss ich dann an das Zitat von dem Komiker Dieter Nuhr denken, der einmal gesagt hat, „Eine Religion ist nur so lange tolerant, wie sie in der Minderheit ist“. Was wird also passieren, wenn islamische Abgeordnete die Mehrheit in den Parlamenten stellen? Werden sie den Christen gegenüber ebenso aufgeschlossen sein, wie es die Christen derzeit gegenüber dem Islam sind, oder wird der Islam sich so verhalten, wie er sich in allen 57 Ländern der Welt verhält, in denen er schon die Mehrheit in der Bevölkerung und den Parlamenten stellt und die Minderheiten unterdrücken und in vielen Fällen verfolgen und ermorden lassen?

Diese Frage, liebe Bürgerinnen und Bürger, muss sich ein jeder von uns nun stellen. Sind Sie bereit das Risiko einzugehen und dem Islam das Vertrauen zu schenken, dass er in vielen Ländern der Erde schon schamlos ausgenutzt hat und Ihre Kinder somit der Gefahr auszusetzen, in einem Land aufzuwachsen, dass mit dem, wie wir es kennen, nichts mehr zu tun hat? Oder sagen Sie, so wie ich, irgendwann ist Schluss mit der Toleranz?

Dann sollten Sie mich nun hier mit Ihrer Unterschrift unterstützen und somit für die Durchführung eines Bürgerentscheids zum Thema Islam-Unterricht an hessischen Schulen stimmen. Ich bin der Meinung, dass jeder seinen Glauben gerne leben kann, doch das der Islam nicht zu Deutschland gehört. Er hat nichts in Schulen verloren und wer das nicht akzeptiert, der soll in eines der 57 Länder der Erde gehen, in dem der Islam bereits die vorherrschende Religion ist. Wir dürfen unseren Kindern zuliebe nicht das Risiko eingehen, dass sie in einem Land aufwachsen in dem eine Religion vorherrscht, die Frauen verschleiert, Zwangsehen durchführt, anders Gläubige klipp und klar als minderwertig abstempelt, Homosexuelle von Extremisten gesteinigt oder gehängt werden, Ehebrecherinnen gesteinigt werden und Dieben die Hand abgeschlagen wird.

Multikulti hat noch nie in der Geschichte der Menschheit funktioniert und wird auch bei uns nicht funktionieren. Jede Kultur braucht ihren Raum und Deutschland ist unser Raum. Reagieren Sie so lange Sie noch die Möglichkeit haben und geben Sie meiner Forderung nach einer Volksabstimmung über den Islam-Unterricht an hessischen Schulen Ihre Stimme.

 



Heute: Stefan verlässt sich auf Sie

Stefan Jagsch benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Petitionsausschuss des Hessischen Landtags: Volksabstimmung zum Islam-Unterricht an hessischen Schulen”. Jetzt machen Sie Stefan und 1.398 Unterstützer*innen mit.