Stoppt regelwidrige Flugverfahren

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


An deutschen Flughäfen wird in letzten Jahren signifikant gestiegener Fluglärm festgestellt. Hinter dem Rücken der Bevölkerung wurden regelwidrige Flugverfahren eingeführt. Solche unterlaufen die Schutzbefohlenheit von Fluglärmschutzgesetz-Vorgaben, deren komplexe Lärmschutzbereichs-Regelungen von der Bevölkerung nicht wirklich wahrgenommen werden:

1.  An Deutschlands lautestem Flughafen am Tag, Frankfurt a. M., wird bereits jetzt der regelkonforme Lärmschutz mit zusätzlichen Flugein-/ausgängen unterlaufen (Landebahn Nordwest, Südumfliegung) und das Nachtflugverbot mit einem geänderten Geschäftsmodell der Flughafeneigner per Mehrfachumläufe pro Tag mit Billigfliegern angegriffen und aufgeweicht.

2.  An Deutschlands lautestem Flughafen in der Nacht, Leipzig-Halle, wird die Fracht zum 24-Stunden-Regelbetrieb und eine sogenannte Südabkurvung zur geklonten Südumfliegung analog zu Frankfurt.

In Berlin läuft zurzeit die Aktualisierung (Novellierung) des Fluglärmschutzgesetzes. Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die zurzeit geltende Regelung, die Schutzbefohlenheit dieses Gesetzes zum Einrichten von Lärmschutzbereichen um deutsche Flughäfen zu erhalten.



Heute: Horst verlässt sich auf Sie

Horst Walter benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages: Stoppt regelwidrige Flugverfahren”. Jetzt machen Sie Horst und 1.231 Unterstützer/innen mit.