Keine Reserveantibiotika in der Hähnchenintensivmast!

Keine Reserveantibiotika in der Hähnchenintensivmast!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Aktionsbündnis gegen Reserveantibiotika in der Hähnchenmast hat diese Petition an Petitionausschuss Landtag NRW gestartet.

Keine Reserveantibiotika in der Hähnchenintensivmast! Multiresistente Keime töten nicht „nur“ Hähnchen!

1. Die WHO befürchtet, dass die Zahl der Toten durch Infektionen mit multiresistenten Krankheitserregern von heute schon 700 000 weltweit jährlich auf 10 Millionen bis zum Jahr 2050 steigen könnte (zum Vergleich: bisher starben weltweit 3.7 Mio. Menschen an Corona). Antibiotikaresistenz ist damit eine der größten Bedrohungen der Menschheit!

2. Die Hähnchenintensivmast stellt eine (grundsätzlich vermeidbare!) Quelle für multiresistente Keime dar. Die häufige und intensive Anwendung von Antibiotika in der Mast führt zu multiresistenten Bakterienstämmen auch gegen Reserveantibiotika. Keime, die gegen alle Antibiotika resistent sind, töten nicht „nur“ die Hähnchen, sondern auch uns Menschen bei normalerweise leicht zu beherrschenden Infektionen, wie z.B. einer Blinddarmentzündung.

3. Intensivmast von Hähnchen auf zu engem Raum (bis zu 24 Hühnern pro m² in der Endmast) ist nicht nur tierquälerisch, sondern auch ohne den exzessiven, den gesamten Bestand umfassenden Einsatz von Antibiotika nicht möglich.

4. Durch das Hähnchenfleisch, den Mist, das Abwasser und Bioaerosole in der Abluft des Stalls gelangen multiresistente Keime in die Umgebung und geben dort ihre Resistenzen an humanpathogene Keime weiter.

Wir fordern daher:

1. Eine unabhängige Prüfung der Gefährdungslage der Bevölkerung durch multiresistente Keime, die bei der konventionellen Hähnchenmast entstehen.

2. Einen Bau- und Genehmigungsstopp für derartige Anlagen bis zur Abklärung der Unbedenklichkeit hinsichtlich der Freisetzung von multiresistenten Keimen.

Bitte unterstützen Sie mit ihrer Unterschrift unsere Petition an den Landtag!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!