Petition geschlossen.

Erhalt der Förderschulen und der sonderpädagogischen Fachkompetenzen

Diese Petition hat 3.405 Unterschriften erreicht


„Ziel des Kultusministers ist, das baden-württembergische Bildungssystem zukunftsfähig zu gestalten und allen Kindern und Jugendlichen bestmögliche Chancen auf Bildung zu ermöglichen.“ http://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ministerium/Minister

Die Situation von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf

Alle Kinder sind unterschiedlich, ihre Entwicklung ist unterschiedlich, ebenso ihre Bedürfnisse. Das gilt auch für Kinder mit dem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot (Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf). Sie haben dann bestmögliche Chancen auf Bildung, wenn Bildung an ihrem Entwicklungsstand ansetzt und auf ihre individuellen Lernbedürfnisse eingeht. Kinder mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch müssen während ihrer Schulzeit nicht nur Lesen, Schreiben, Rechnen lernen. Sie müssen auch Handlungskompetenzen für ihren Alltag entwickeln. Dabei sind ihre individuellen Lernbedürfnisse sehr unterschiedlich.

Gemeinsam haben Kinder mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch, dass sie sich nicht an ein Programm anpassen können. Deshalb braucht jedes Kind sein eigenes Programm, ein Bildungsangebot das individuell passgenau gestaltet ist. Sonderpädagogik in Baden-Württemberg verfügt über die dafür erforderlichen Konzepte und Lernmethoden. Sie kann individuell auf jedes Kind eingehen.

Deshalb: Erhalt der Förderschulen

Manche Kinder können mit sonderpädagogischer Unterstützung in der allgemeinen Schule lernen. Manche Kinder sind jedoch auf den besonderen Lernort Förderschule angewiesen. Um allen Kindern gerecht zu werden und ihnen bestmögliche Bildung zu ermöglichen, brauchen wir weiterhin eine Vielfalt an unterschiedlichen Bildungswegen. Deshalb fordern wir trotz des Ausbaus inklusiver Bildung den Erhalt leistungsfähiger Förderschulen.

Deshalb: Erhalt der sonderpädagogischen Fachkompetenzen

Bildungsangebote in der Förderschule, aber auch inklusive Bildungsangebote in der allgemeinen Schule sind auf kompetente Sonderpädagogen angewiesen. Ihre spezifischen Fachkompetenzen müssen nicht nur erhalten bleiben, sondern auch künftig kontinuierlich entsprechend dem vorhandenen Bedarf weiterentwickelt werden. Ohne diese spezifischen Fachkompetenzen können Kinder mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch nicht die Bildung erhalten, auf die sie angewiesen sind, damit sie aktiv in der Gesellschaft teilhaben können.

Zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der hohen Fachlichkeit der Sonderpädagogik ist die feste Anbindung der Sonderpädagogen an eine Förderschule unerlässlich. Durch die Verortung der Sonderpädagogen an der Förderschule kann zudem sichergestellt werden, dass diese Ressourcen Kindern mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch tatsächlich zur Verfügung stehen und nicht für andere Aufgaben in der allgemeinen Schule verwendet werden.

Die Unterzeichner dieser Petition treten für vielfältige und passgenaue Bildungsangebote ein. Sie fordern deshalb den Erhalt der Förderschulen und den Erhalt der sonderpädagogischen Fachkompetenzen.



Heute: LERNEN FÖRDERN Landesverband Baden-Württemberg verlässt sich auf Sie

LERNEN FÖRDERN Landesverband Baden-Württemberg benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Petition an Herrn Kultusminister Andreas Stoch, MdL: Erhalt der Förderschulen und der sonderpädagogischen Fachkompetenzen”. Jetzt machen Sie LERNEN FÖRDERN Landesverband Baden-Württemberg und 3.404 Unterstützer*innen mit.