Erfolg

Tragen Sie dazu bei das Sport-Abitur 2020 fair zu gestalten

Diese Petition war mit 532 Unterstützer*innen erfolgreich!


Wir die Sport Prüflinge des Abiturjahrgangs 2020 in Hamburg, sind mit der Entscheidung der Schulbehörde, uns in einem Ersatzfach zu prüfen äußerst unzufrieden. Wir müssen uns jetzt verpflichtend im Fach Biologie auf erhöhtem Niveau prüfen lassen und können optional zusätzlich die Sportklausur schreiben. Diese Entscheidung erzeugt eine hohe Unzufriedenheit innerhalb der Schüler- und Elternschaft. Wir als betroffene Schülerinnen und Schüler der gemeinsamen Oberstufe der Stadtteilschule und des Gymnasiums Finkenwerder, fordern alle Abiturienten und Eltern dazu auf unsere Petition mit folgenden Kritikpunkten zu unterstützen.

- Statt drei Schriftlichen Prüfungen müssen wir vier schriftliche Prüfungen (davon drei auf erhöhtem Niveau) schreiben.

- Aufgrund der Belegpflicht ist Mathe in Kombination mit Sport ein verpflichtendes Prüfungsfach, dieses wurde von vielen nur gewählt unter der Voraussetzung in Sport das Abitur zu absolvieren. So muss man jetzt zwei Naturwissenschaftliche Prüfungen ablegen, hätte man Biologie von Anfang an genommen, so hätte man eine größere Auswahl im viertem Prüfungsfach gehabt und diese sicherlich auch genutzt.

- Es entsteht ein Nachteil gegenüber Schülern von Schulen die, die Praxisprüfung schon abgelegt haben. Die Bundesweite Vergleichbarkeit und Fairness ist damit nicht gegeben.

- Die Vergleichbarkeit mit anderen Prüflingen im Fach Biologie ist nicht gegeben, da diese mehr Zeit hatten sich vorzubereiten. Auch fehlt uns die Vorabiklausur in Biologie, als wichtige Prüfungssimulation.

- Wir müssen uns innerhalb von 24 Tagen auf eine für uns überraschende, nicht gewählte Prüfung vorbereiten.Zudem findet die Bio Klausur am 27.04 und die Sport  Klausur am 28.04 statt, was eine zusätzliche unnötige Belastung darstellt, wobei wir ohnehin schon eine Klausur mehr, als alle anderen schreiben sollen. 

Wir sind sehr enttäuscht über den Umgang des Senates mit seinen Abiturienten. Versprochen wurde, dass aufgrund der Corona Krise es keine Benachteiligungen im Abitur gibt. Stattdessen werden wir knappe vier Wochen vor der Prüfung dazu gezwungen das Prüfungsfach zu wechseln.

Warum kann man Beispielsweise nicht: 

-In Ballsportarten die Prüfungen so ändern, dass der Körperkontakt z.B durch einen Verzicht auf den Spielpraktischen Teil entfällt.

-Einzel- oder Live-Videoprüfungen durchführen, dass bietet sich gerade bei einer Fitnnessprüfung an.

- Die Prüfungen soweit es geht nach draußen zu verlegen und die Anzahl der gleichzeitig zu prüfenden Schüler auf ein Minimum zu reduzieren. 

Die aktuelle Regelung bedeutet für viele Sport-Prüflinge eine NC-Verschlechterung oder das Nichtbestehen des Abiturs. Daher bitten wir sie, darum diese Petition zu unterschreiben. Die Hamburger Schulbehörde fordern wir dazu auf, auf unsere Lösungsvorschläge einzugehen und auf deren Basis eine neue, faire Regelung zu finden.

Die Sport- Prüflinge des Abiturjahrgangs der Oberstufe des Gymnasiums und der Stadteilschule Finkenwerder.



Heute: Sport Abiturienten des Abiturjahrgangs 2020 auf Finkenwerder verlässt sich auf Sie

Sport Abiturienten des Abiturjahrgangs 2020 auf Finkenwerder benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Peter Tschentscher: Tragen Sie dazu bei das Sport-Abitur 2020 fair zu gestalten”. Jetzt machen Sie Sport Abiturienten des Abiturjahrgangs 2020 auf Finkenwerder und 531 Unterstützer*innen mit.