Petition update

Hamburgs erster offizieller Pop-up-Radweg!

ADFC Hamburg

Sep 8, 2020 — 

Gestern war es soweit: der erste vom Senat geplante Pop-up-Radweg wurde eingeweiht!

Am Schlump zwischen Gustav-Falke-Straße und Bogenstraße ist jetzt auf einer Länge von 550 Meter komfortables, sicheres Radfahren möglich. Vorher gab es hier zweite-Reihe-Parken, und in einer Fahrtrichtung fehlte sogar jegliche Radverkehrsinfrastruktur. Jetzt ist vorerst für ein Jahr der Verkehrsraum neu aufgeteilt. Wir freuen uns über diese "provisorische Radfahrerstraße" wie sie das Abendblatt nannte und sind gespannt, wie viele Radfahrer*innen die 3,20 m breiten Spuren anlocken werden. Bisher waren dort bis zu 3.000 Radler*innen täglich (und 6.800 Autofahrer*innen) unterwegs.
Laut Koalitionsvertrag sind weitere Pop-up-Radwege geplant. Allerdings sind nur drei weitere bis Jahresende vom Senat zur Umsetzung angedacht, daher heißt es für uns weitermachen. Wir werden in den nächsten Wochen weitere Aktionen starten und lassen euch rechtzeitig wissen, wenn es weitergeht.
Und nicht bangemachen lassen! Das Anfang der Woche ergangene Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts hat keine Auswirkungen auf Hamburg. Hier gilt die Novelle der StVO Paragraph 45 Absatz 9, und der Berliner Senat hat auch schon Beschwerde gegen das Urteil eingelegt. Koalitionsvertrag 2020 von SPD und Grünen

Kommt gut und sicher an!
Eure Aktionsgruppe Pop-up-Radwege des ADFC Hamburg

Foto: Benjamin Harders


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.