Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!

..., weil Fußgänger:innen wie Radfahrer:innen in Hamburg zu wenig Platz für ein sicheres Vorankommen im Straßenverkehr eingeräumt wird und es daher zu gefährlichen, teils lebensbedrohlichen Situationen kommt. Darüberhinaus kommt es zu „Kannibalisierung“, wo sich Fußgänger:innen u. Radfahrer:innen enge u./o. schlecht ausgebaute Infrastruktur teilen müssen.

Stephan Suhr, Hamburg, Germany
4 months ago
Shared on Facebook
Tweet