Stoppt die Zwangsvertreibung der palästinensischen Bevölkerung!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Die zwei palästinensischen Beduinendörfer Khan al Ahmar und Susya, welche östlich von Jerusalem resp. in den südlichen Hebroner Bergen liegen, werden in kürzester Zeit abgerissen. Die ca. 370 Einwohnerinnen und Einwohner werden somit zwangsweise von ihrem Land vertrieben.

Das Dorf Khan al Ahmar liegt in der Zone E1, eingeschlossen von sich ausbreitenden illegalen Siedlungen und israelischen Militärzonen. Es gehört zu den 46 palästinensischen Beduinendörfern im Westjordanland (mit insgesamt 7'000 Personen), welche laut UN als von Zwangsumsiedlungen durch die israelischen Behörden gefährdet eingestuft sind. Für die ca. 200 Menschen liegt die einzige Umsiedlungsoption neben einer Müllhalde. Susya wurde bereits mehrmals abgerissen und wieder aufgebaut. Obwohl Israel seit langem mit einer Zwangsumsiedlung des ganzen Dorfes droht, konnte dies seither durch eine grosse internationale Aufmerksamkeit verhindert werden.

Der Abriss einer ganzen Gemeinde hat es in diesem Ausmass seit 1967 noch nie gegeben und würde einen Präzedenzfall darstellen. Es stellt gemäss den Bestimmungen des Römischen Statuts ein Kriegsverbrechen dar und ist ein schwerer Verstoss gegen das internationale Völkerrecht.

Die Abrisse der zwei Gemeinden können noch verhindert werden, deshalb fordern wir: Stoppt den illegalen Abriss und die Zwangsvertreibung von Palästinenserinnen und Palästinenser. Setzt euch dafür ein, jegliche Unterstützung für die Siedlungstätigkeiten durch die Schweiz zu beenden. Konkret soll der Import von Siedlungsgütern verboten werden und Schweizer Firmen davon abgehalten werden, sich am Ausbau und Unterhalt der Siedlungen zu beteiligen. So können wir mit Druck auf Israel bewirken, dass das internationale Recht respektiert wird.



Heute: Gerechtigkeit und Frieden in Palästina verlässt sich auf Sie

Gerechtigkeit und Frieden in Palästina benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Parlamentarierinnen und Parlamentarier der Schweiz: Stoppt die Zwangsvertreibung der palästinensischen Bevölkerung!”. Jetzt machen Sie Gerechtigkeit und Frieden in Palästina und 621 Unterstützer/innen mit.