Korrekturen in der Christlichen Lehre würden diese Ungeheuerlichkeit beenden!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


 

Die Hochzeit eines kleinen Mädchen mit einem alten Mann!

Wäre vor 2000 Jahren die wahre Worte des Heiligen Mannes nicht verfälscht worden, würde es heute diese Missstände gegen die Frau nicht geben.

 

Ein heiliger Mann namens "Jesus" predigte in  vielen Ländern, u.a. in Indien, Persien, Ägypten und Griechenland, eher er mit 30 Jahren durch Judäa zog, um die Juden das göttliche Gesetz zu lehren. In Indien lehrte er, dass die Aufteilung der Menschen in Kasten ein Verstoß gegen das göttliche Gesetz  der Gleichheit aller Menschen sei und lehrte, dass die Frau dem Manne gleichwertig ist, ja sogar, dass sie die seelische Kraft des Mannes sei, die der Mann mit seiner physischen Kraft beschützen sollte. Dafür wurde er dort von den Priestern verfolgt. 

Seine Botschaft heißt: Das Evangelium der Essener. 

Eine Studie, die sich jeder kostenlos herunterladen kann, beweist dass die Worte Jesu nicht wahrheitsgetreu in der christlichen Lehre wiedergegeben wurden.

Diese Studie wurde von mehreren Professoren der Theologie in USA über den Sommer untersucht. Alle kamen zu dem Schluss, dass diese Studie die Authentizität des Evangeliums der Essener belegt. Diese Professoren verfassen ein 50-seitiges Gutachten, das wir dem Vatikan vorlegen werden. 

Hier die Studie zum herumterladen: 

https://www.dropbox.com/preview/0000%20TTT%20Das%20Ur-Evangelium%20der%20Essener%20und%20seine%20Verf%C3%A4lschung%20f%C3%BCr%20Dropbox.pdf

Wenn sich die Datei nicht öffnen lässt, dann schreibt mir eine Email, ihr bekommt dann eine PDF Datei kostenlos. joanjohanne7@gmail.com

Die Lehre des Heiligen Mannes wurde aus Profit- und Machtgründen unterschlagen und gefälscht. Um die Frau weiterhin zu unterdrücken und zu versklaven, erdichteten die Verfälscher der wahren Botschaft, dass die Frau gewissermaßen verflucht sei, weil sie durch die Erbsünde die Menschheit ins Verderben gebracht hat. Aus diesem Grund wäre sie dem Manne untertan. Diese Lüge kennen wir unter der Lehre des Christentums. 

Weil die Botschaft des Heiligen Mannes verheimlicht wurde, setzte sich die Christliche Lehre durch. Die Frau wurde in den christlichen Ländern 2000 Jahre unterdrückt. Der moslemische Glaube, der aus dem Christentum entspringt, haben die Unterdrückung der Frau übernommen und sie ausgeweitet, sodass die Frau, Mädchen und kleine Mädchen dort überhaupt keine Rechte haben und regelrecht vom Manne versklavt wurden.  Frauen, die ihre Männer verlassen wollen werde gesteinigt, Frauen, die vergewaltigt wurden, werden erhängt, weil sie ihre Unschuld verloren haben. Kleine Mädchen werden alten Männern gegen Geld verheiratet. Nicht selten verbluten sie in der ersten Nacht und sterben. 

Wenn der Papst einräumen würde, dass in dem Neuen Testament,  vorsätzlich aus niederen Beweggründen, die Worte des Heiligen Mannes falsch wieder gegeben wurden, dann würde die Menschen in der ganzen Welt erfahren, dass die Frau keineswegs verflucht sei und unter dem Mann steht, sondern, dass sie ihm ebenbürtig ist, dann würde der Papst durch seine Intervention unzählige weiblichen Wesen das Leben retten und diese Horrorszenarien mit Versklaven und Unterdrückung der Frauen und Kinderehen würden irgendwann durch Aufklärung aufhören. 

Wer ein Missstand beheben kann und schaut zu oder schweigt, der trägt für den Schaden mit die Verantwortung. 

Hier könnt ihr nachlesen, wie der Heilige Mann die Frau beschrieb:

„Daraufhin wurde eine alte Frau, die sich der Gruppe näherte, um Issa besser hören zu können, von einem der verkleideten Männer zur Seite gestoßen, der sie vor sie stellte. Dann sagte Issa: „Es ist für einen Sohn nicht gut, seine Mutter wegzustoßen. Sodass er den Platz, der ihr gehört, einnehmen kann. Wer so seine Mutter nicht achtet- das heiligte Wesen nach Gott- ist des Namens Sohn unwürdig.
Hört was ich euch sage: Achtet die Frau, denn in ihr sehen wir die Mutter des Universums, und all die Wahrheit der göttlichen Schöpfung wird durch sie kommen.
Sie ist die Quelle von allem Guten und Schönen, denn sie ist auch der Keim von Leben und Tod. Vor ihr hängt der Mann in all seinem Sein ab, denn sie ist seine moralische und natürliche Unterstützung in seinen Anstrengungen. In Schmerz und Leid bringt sie euch hervor; im Schweiße ihres Angesichts wacht sie über euren Wachstum, und ihr veranlasst sie bis zu ihrem Tode zu größter Sorge. Segnet sie und verehrt sie, denn sie ist euer einziger Freund und eure Unterstützung auf Erden. Respektiert sie, verteidigt sie. Indem ihr das tut, werdet ihr für euch ihre Liebe gewinnen; ihr werdet Gnade vor Gott finden, und um ihretwillen werden euch viele Sünden vergeben.
Liebt eure Frauen und respektiert sie, denn sie werden Mütter von morgen sein und später die Großmütter einer ganzen Nation. Seid der Frau gehorsam; ihre Liebe veredelt den Mann, erweicht sein verhärtetes Herz, zähmt das wilde Tier in ihm und verändert es zu einem Lamm. Frauen und Mutter sind die unbezahlbaren Schätze, die Gott euch gegeben hat. Sie sind, die schönsten Ornamente des Universums und von ihnen wird alles geboren, was, dass die die Welt bewohnen wir. Sowie der Herr der Heerschaen, der das Licht von der Dunkelheit trennte und das trockene Land von dem Wassern, so besitzt die Frau das göttliche Geschenk, aus dem Manne böser Natur alles Gute, das in ihm ist, hervor zu führen. Deshalb sage ich euch, nach Gott müssen der Frau eure besten Gedanken gehören, denn sie ist der göttliche Tempel, wo ihr am einfachsten vollkommenen Glücke erhalten werdet.
Ziehet von diesem Tempel eure moralische Stärke. Dort werdet ihr eure Sorgen und euer Versagen vergessen und die nötige Liebe und zurückerlangen, um euren Mitmenschen zu helfen.
Lasst sie keine Demütigung erleiden, denn durch ihre Demütigung demütigt ihr euch selbst, und ihr verliert das Gefühlt der Liebe, ohne die nichts ihrer auf Erden existieren kann.
Schützt eure Frauen damit sie euch beschützen mögen − euch und euren Haushalt. Alles was ihr für eure Mütter, eure Frauen, für eure Frauen, für eine Witwe oder für eine andere Frau in Bedrängnis tut, werdet ihr für euren Gott tun.“

 

Die vorliegende Arbeit beweist, wie das Neue Testament gezielt diese Informationen verschleiert und falsch wieder gegeben hat. 

https://www.dropbox.com/preview/0000%20TTT%20Das%20Ur-Evangelium%20der%20Essener%20und%20seine%20Verf%C3%A4lschung%20f%C3%BCr%20Dropbox.pdf

Diese Studie wurde von mehreren Professoren der Theologie in USA über den Sommer untersucht. Alle kamen zu dem Schluss, dass diese Studie die Authentizität des Evangeliums der Essener belegt. Diese Professoren verfassen ein 50-seitiges Gutachten, das wir dem Vatikan vorlegen werden. 

Sobald das Gutachten vorliegt werde ich alle Unterzeichner der Petition dieses Gutachten zukommen lassen. 

Wenn sich die Datei nicht öffnen lässt, dann schreibt mir eine Email, ihr bekommt dann eine PDF Datei kostenlos. joanjohanne7@gmail.com

 Wir leben im 21 Jahrhundert und es ist an der Zeit, dass wir dem Unsinn, ein Ende bereiten. 

Die Unterschlagung des wahren Evangeliums: "Das Evangelium der Essener", haben wir viele Missstände zu verdanken:

Die Unterdrückung der Frauen in der ganzen Welt.

Die Umweltverschmutzung. 

Das Tiermassaker.

Die Armut und der Hunger.

Die Kriege. 

Die Krankheiten.

Der Rassismus. 

Sexueller Kindesmissbrauch. 

Diese Petition ist Teil einer Reihe von Petitionen, die ich an dem Papst Franziskus adressiert habe, die mit der Verfälschung des Evangeliums der Essener zusammenhängt.

Petition für Tierrechte.

Petition für Frauenrechte.

Petition für die Hungernde in der Welt.

Petition für die Umwelt und Gesundheit der Menschen.

Petition gegen Antisemitismus. 

Petition gegen sexueller Missbrauch an Kindern durch Geistlichen. 

Es ist wichtig, dass die Menschen die Zusammenhänge der Missstände, die dazu geführt haben, dass die sich Menschheit am Rande des Abgrundes auf alle Bereichen des Seins befindet. Und diese Missstände hängen mit dem Unterschlagen einer göttlichen Botschaft zusammen...

Unterschreibt, Teilt und bewirbt diese Petition, denn, die Information steht im Vordergrund und das ist alles, was ihr im Moment tun könnt. 

Danke  euch! 

Johanne 

Titelbild: Quelle: Stephanie Sinclair 



Heute: Johanne verlässt sich auf Sie

Johanne Joan benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Papst Franziskus Palazzo Apostolico 00120 Città del Vaticano, Rom Italien: Berichtigen Sie die Worte "Jesu" in Bezug auf die Frauen, um ihre Unterdrückung zu beenden”. Jetzt machen Sie Johanne und 415 Unterstützer/innen mit.