Orpund Openair muss Nachtruhe einhalten!

Orpund Openair muss Nachtruhe einhalten!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Elias Meier hat diese Petition gestartet

Jedes Jahr das Gleiche: Am Orpund Openair bei Biel wird die Musik vom Abend bis am Morgen früh viel zu laut gedröhnt. An einem Donnerstag, Freitag, Samstag jeweils Mitte August. Während andere Openairs vorbildlich sind - z. B. Rock am Märetplatz - und die Nachtruhe respektvoll einhalten, werden in Orpund Bass und Subwoofer nicht einmal begrenzt.

So steht auf der Website:

"Am Anlass gilt der maximale Musikschallpegel von 100 dB(A). Wer sich zu lange ohne Gehörschutz diesem Schallpegel aussetzt, riskiert unheilbare Ohrenschäden."

"100 dB(A)", das bedeutet, dass Bässe und Subwoofer bis zu 130 dB eingeschaltet werden dürfen.

Die Bevölkerung im Umkreis von 15 Kilometer hört, feiert und leidet mit. Die Natur hat nur zu leiden. Bei geschlossenem Fenster können sensible Berufs- und Altersgruppen sowie Kranke, die auf Einhaltung der Nachtruhe angewiesen sind, nicht schlafen. Alleine in der Nacht vom 19. August 2022 riefen bei der Kantonspolizei Solothurn Dutzende Personen an. Obwohl der Kanton Solothurn 10 km vom Festivalgelände entfernt ist.

Daher soll in Zukunft gelten: Beim Orpund Openair ist die Nachtruhe einzuhalten! Ab 22 Uhr / 23 Uhr ist von der Polizei und den Behörden dafür zu sorgen, dass alle in der Region Biel-Lyss-Büren-Grenchen ohne Lärmbelästigung des Orpund Openairs schlafen können. 

Vonseiten des Regierungsstatthalteramts Biel/Bienne darf keine Bewilligung erteilt werden, gegen die Nachtruhe zu verstossen!

Mit etwas weniger Lautstärke und ohne Ohrenschutz haben so Festivalbesucher und alle in der Region Freude an der Nacht.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!